Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Partyschreck, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Worttrennung Par-ty-schreck
Wortzerlegung Party -schreck

Thesaurus

Synonymgruppe
Partyschreck [Hinweis: weitere Informationen erhalten Sie durch Ausklappen des Eintrages]
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Partyschreck‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Partyschreck‹.

Verwendungsbeispiele für ›Partyschreck‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wer will da noch über die Qualität des Films reden und sich als Partyschreck outen? [Die Welt, 26.09.2000]
Zwei Freunde von mir und ich waren der Partyschreck und total böse. [Süddeutsche Zeitung, 01.12.2003]
Allerdings hält das den Spanier nicht davon ab, sich als Partyschreck für Vettel zu versuchen. [Die Zeit, 21.09.2011 (online)]
Die schlimmsten potenziellen Partyschrecks freilich sitzen in Teheran und Washington selbst. [Die Zeit, 24.11.2013, Nr. 48]
Die Verfolger können höchstens zu lästigen Partyschrecks werden, Sebastian Vettel winkt schon in der langen Nacht von Singapur die zweite WM‑Sause binnen elf Monaten. [Die Zeit, 21.09.2011 (online)]
Zitationshilfe
„Partyschreck“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Partyschreck>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Partylöwe
Partyluder
Partykleid
Partykiller
Partygirl
Partyservice
Partyspaß
Partyspießchen
Partytanz
Parulis