Partyschreck, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungPar-ty-schreck (computergeneriert)
WortzerlegungParty-schreck

Thesaurus

Synonymgruppe
Partyschreck [Hinweis: weitere Informationen erhalten Sie durch Ausklappen des Eintrages]
Oberbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›Partyschreck‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wer will da noch über die Qualität des Films reden und sich als Partyschreck outen?
Die Welt, 26.09.2000
Zwei Freunde von mir und ich waren der Partyschreck und total böse.
Süddeutsche Zeitung, 01.12.2003
Allerdings hält das den Spanier nicht davon ab, sich als Partyschreck für Vettel zu versuchen.
Die Zeit, 21.09.2011 (online)
Die schlimmsten potenziellen Partyschrecks freilich sitzen in Teheran und Washington selbst.
Die Zeit, 24.11.2013, Nr. 48
Jede Stadt hat ihren Partyschreck, der die sämtlichen Ausrutscher auf den Vernissagen und ähnlichen Belustigungen sorgfältig im Stammhirn notiert und umgehend seiner Zeitung meldet.
Süddeutsche Zeitung, 13.02.1999
Zitationshilfe
„Partyschreck“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Partyschreck>, abgerufen am 24.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Partyluder
Partylöwe
Partykiller
Partygirl
Partygast
Partyservice
Partyspießchen
Partytanz
Parulis
Parusie