Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Partyspaß, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Partyspaßes · Nominativ Plural: Partyspäße · wird meist im Singular verwendet
Aussprache [ˈpaːɐ̯tiˌspaːs]
Worttrennung Par-ty-spaß
Wortzerlegung Party Spaß

Verwendungsbeispiele für ›Partyspaß‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Für jeden sechsten Konsumenten ist der Partyspaß schon zu Ende. [Süddeutsche Zeitung, 23.12.1996]
Morgen steigt endlich wieder unser schönes Alstervergnügen – vier Tage Partyspaß für fast alle. [Bild, 27.08.2003]
Mit Musik und Partyspaß geht das Sommerfest dann auch in die Abendstunden. [Süddeutsche Zeitung, 05.08.1999]
Ich besaß zwar auch ein paar Reggae‑Platten, aber im Grunde hat mich Kunst immer mehr interessiert als Partyspaß. [Die Welt, 23.04.1999]
Um für 30 Stunden Partyspaß gerüstet zu sein, dürfen natürlich Zahnbürste und Badehose nicht fehlen. [Die Welt, 30.06.2000]
Zitationshilfe
„Partyspaß“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Partyspa%C3%9F>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Partyservice
Partyschreck
Partylöwe
Partyluder
Partykleid
Partyspießchen
Partytanz
Parulis
Parusie
Parvenü