Parvenü, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Parvenüs · Nominativ Plural: Parvenüs
Aussprache
WorttrennungPar-ve-nü (computergeneriert)
HerkunftFranzösisch
Wortbildung mit ›Parvenü‹ als Erstglied: ↗parvenühaft
eWDG, 1974

Bedeutung

abwertend jmd., der schnell hochgekommen und reich geworden ist, wenig Bildung besitzt und seinen Reichtum protzig zur Schau stellt, Emporkömmling
Beispiel:
Gundermann ist ein Bourgeois und ein Parvenü [FontaneStechlinI 5,206]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Parvenü m. ‘Emporkömmling, Aufsteiger, Neureicher’, Entlehnung (Ende 18. Jh., kurz vor Ausbruch der französischen Revolution) von gleichbed. frz. parvenu, dem substantivierten Part. Perf. von frz. parvenir ‘anlangen, emporkommen’, das auf lat. pervenīre ‘hin-, ankommen, gelangen, erreichen, bekommen’ beruht (vgl. lat. venīre ‘kommen, gelangen’). Das Mode- und Schlagwort des 18./19. Jhs. erhält schon bald Konkurrenz durch Verdeutschungen und Ersatzwörter wie ↗Emporkömmling, ↗Glückspilz (s. d.).

Thesaurus

Synonymgruppe
Arrivierter · ↗Aufsteiger · ↗Emporkömmling · Neureicher  ●  ↗Homo novus  geh., lat. · Parvenu  geh. · Parvenü  geh.
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Arroganz Profiteur Snob bürgerlich neureich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Parvenü‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er war, wenn er auch altertümlich ausstaffiert auftrat, ein vollständiger Parvenü.
Die Zeit, 14.10.2007, Nr. 42
Dieser Premier hat sich längst als machtbesessener, seinen eigenen Interessen verhafteter neureicher Parvenü entpuppt.
Süddeutsche Zeitung, 19.03.2002
Der Snob, wenn auch verwandt mit dem neureichen Parvenü, ist grundsätzlich etwas anderes als jener.
Meißner, Hans-Otto: Man benimmt sich wieder, Giessen: Brühl 1950, S. 32
Auch in der Wissenschaft nahm die Frechheit von Parvenüs überhand.
Canetti, Elias: Die Blendung, München: Hanser 1994 [1935], S. 620
Wer zuviel zahlt, kommt in den Ruf des Dummkopfs oder Parvenüs.
Spoerl, Alexander: Mit dem Auto auf Du, Berlin u. a.: Dt. Buchgemeinschaft 1961 [1953], S. 58
Zitationshilfe
„Parvenü“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Parvenü>, abgerufen am 18.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Parusie
Parulis
Partytanz
Partyspießchen
Partyservice
parvenühaft
Parze
Parzelle
Parzellenbauer
parzellieren