Passbild, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Passbild(e)s · Nominativ Plural: Passbilder
Aussprache 
Worttrennung Pass-bild
Wortzerlegung  Pass1 Bild
Ungültige Schreibung Paßbild
Rechtschreibregeln § 2
eWDG

Bedeutung

für einen Pass bestimmtes Foto im Kleinformat
Beispiel:
ein Passbild machen lassen

Thesaurus

Synonymgruppe
Passbild · Passfoto · Passfotografie
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Passbild‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Passbild‹.

Verwendungsbeispiele für ›Passbild‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Mädchen sehen inzwischen völlig anders aus als auf ihren Passbildern.
Der Tagesspiegel, 10.04.2005
Mein Passbild ist aber hässlich, weil Oma den Pony falsch geschnitten hat.
Bild, 17.05.2002
Vorn war ein Passbild eingeklebt, das Bild hatte einen Stempel, unterschrieben war es auch.
Johnson, Uwe: Ingrid Babendererde, Frankfurt am Main: Suhrkamp 1985, S. 48
Aus Japan stammt die zunehmende Verwendung von kleinen Paßbildern auf der Visitenkarte, eine sehr empfehlenswerte Hilfe für das visuelle Gedächtnis.
Commer, Heinrich: Managerknigge. In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1985], S. 9076
Von dem Paßbild, das mit einer Drahtklammer an den Fragebogen geheftet war, sah den Oberbauleiter ein hübsches, ovalgeschnittenes Mädchenantlitz an, umrahmt von dunklen, schweren Zöpfen.
Neutsch, Erik: Spur der Steine, Halle: Mitteldeutscher Verl. 1964 [1964], S. 22
Zitationshilfe
„Passbild“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Passbild>, abgerufen am 30.11.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Passatwind
Passat
Passarelle
Passantin
Passante
Passbildaufnahme
passe
Passementerie
passen
passen wie Arsch auf Eimer