Pastiche

WorttrennungPas-ti-che (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

veraltet Nachahmung des Stils u. der Ideen eines Autors

Thesaurus

Synonymgruppe
Pastiche [Hinweis: weitere Informationen erhalten Sie durch Ausklappen des Eintrages]
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Parodie postmodern

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Pastiche‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Besser als durch das übliche Abschreiben und Nachahmen ließe sich beispielsweise die Kenntnis eines bedeutenden Werkes durch einen gelungenen Pastiche nachweisen.
Die Zeit, 08.10.1993, Nr. 41
Ein bisschen Halt in diesem postmodernen Pastiche verwischter Stilimitate tut gut.
Der Tagesspiegel, 30.01.2001
Wenn wir jedoch die Wirklichkeit ergreifen wollen, uns zu erinnern suchen, legen wir immer etwas drauf “, sagt Proust in seinem„ Pastiches “.
Die Zeit, 13.11.1981, Nr. 47
Doch sein überraschender Satz "Pastiche wird nicht geduldet werden" scheint auch inhaltliche Neuerungen zu suggerieren.
Süddeutsche Zeitung, 15.09.1998
Durch Pastiche und liebevolle Spöttelei hindurch blitzt die Kontur der Autoren, kommt die Atmosphäre ihrer Werke auf.
Die Welt, 24.01.2004
Zitationshilfe
„Pastiche“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Pastiche>, abgerufen am 23.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Pasticcio
Pasteurisierung
pasteurisieren
Pastetengewürz
Pasteteneisen
Pastille
Pastinak
Pastinake
Pastis
Pastmilch