Pathogenese, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Pathogenese · Nominativ Plural: Pathogenesen
Aussprache 
Worttrennung Pa-tho-ge-ne-se
Wortzerlegung patho-Genese

Thesaurus

Medizin
Synonymgruppe
Krankheitsentstehung · Krankheitsentwicklung · ↗Krankheitsgeschichte · Pathogenese

Verwendungsbeispiele für ›Pathogenese‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie hilft, die Ätiologie von Krankheiten besser zu erkennen und ihre Pathogenese zu verstehen.
Der Tagesspiegel, 05.09.2002
Solange über die Ursachen und die Pathogenese nichts bekannt ist, sind alle Therapieansätze windelweich und vage.
Die Welt, 19.02.2001
Deren Pathogenese ist das erklärte Ziel von Durkheims Theorie der Arbeitsteilung.
Habermas, Jürgen: Theorie des kommunikativen Handelns - Bd. 2. Zur Kritik der funktionalistischen Vernunft, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1981, S. 213
Die Ursachenfrage einer Krankheit, die Pathogenese, hat eigentlich nur wissenschaftliches Interesse.
Die Zeit, 28.11.1946, Nr. 41
Mit dem "Faktor" Disposition hielt das Bedürfnis Einzug in die Forschung, ein gemeinsames Prinzip der Pathogenese zu suchen.
o. A.: GLAUBE BESIEGT WISSEN. In: Marxistische Zeit- und Streitschrift 1980-1991, München: Gegenstandpunkt Verl. 1998 [1984]
Zitationshilfe
„Pathogenese“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Pathogenese>, abgerufen am 25.11.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
pathogen
patho-
pathetisch
pathétique
Pathetik
pathogenetisch
Pathogenität
Pathognomik
pathognomonisch
Pathognostik