Patientin, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Patientin · Nominativ Plural: Patientinnen
Aussprache 
Worttrennung Pa-ti-en-tin
Wortzerlegung Patient-in1
Wortbildung  mit ›Patientin‹ als Letztglied: ↗Krankenhauspatientin · ↗Notfallpatientin

Typische Verbindungen zu ›Patientin‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Patientin‹.

Verwendungsbeispiele für ›Patientin‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Am selben Tag hatte sich eine zweite Patientin, 73 Jahre alt, infiziert.
Die Welt, 30.07.2003
Das Leben der Patientin hätte durch eine sofortige Operation gerettet werden können.
Der Tagesspiegel, 13.09.2002
Da ich nicht viel Zeit habe, lasse ich mich sofort zu der gefährdeten Patientin bringen.
Killian, Hans: Auf Leben und Tod, München: Wilhelm Heyne Verlag 1976, S. 199
Ich werde ihn bitten, ein besonders wachsames Auge auf unsere Patientin zu haben.
Ewers, Hanns Heinz: Alraune, München: Herbig 1973 [1911], S. 121
Am nächsten Tage war die Patientin in der Lage, vorzulesen.
Reile, Bonifaz (Hg.), Kneipp, Sebastian. Das große Kneippbuch, München: Beckstein 1939 [1903], S. 1005
Zitationshilfe
„Patientin“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Patientin>, abgerufen am 27.02.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Patientenzufriedenheit
Patientenzahl
Patientenversorgung
Patientenverfügung
Patiententestament
Patin
Patina
patinieren
Patio
Patisserie