Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Patron, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Patrons · Nominativ Plural: Patrone
Aussprache  [paˈtʀoːn]
Worttrennung Pa-tron · Pat-ron
Wortbildung  mit ›Patron‹ als Erstglied: Patronin1 · patronisieren  ·  mit ›Patron‹ als Letztglied: Kirchenpatron · Namenspatron · Schutzpatron
 ·  formal verwandt mit: Patronage · Patronanz · Patronat
Herkunft aus patrōnuslat ‘Schutzherr, Beschützer, Vertreter, Verteidiger, Advokat’, patrōnusmlat auch ‘Schutzheiliger, Eheherr’ < paterlat ‘Vater’
eWDG

Bedeutungen

I.
1.
Religion Schutzheiliger für eine einzelne Person, eine Gemeinschaft oder einen Ort
2.
historisch Schirmherr, Schutzherr (einer Kirche oder Schule)
Beispiel:
Die Fürsten, die Bischöfe, die Junker waren die Patrone der lutherischen Kirche [ MehringDt. Geschichte55]
veraltet Gönner, Förderer
Beispiel:
er war der Patron des jungen Dichters
II.
umgangssprachlich, abwertend frecher, unliebsamer Bursche, Kerl, Schuft
Beispiele:
so ein unverschämter, frecher Patron!
ein Polizeihauptmann … der in ganz Schiffbeck als übler Patron bekannt war [ BredelSöhne428]

Typische Verbindungen zu ›Patron‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Patron‹.

Verwendungsbeispiele für ›Patron‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Damals waren Sie der Patron der großen Unternehmen, heute sollen wir das sein. [Archiv der Gegenwart, 2001 [2000]]
Schon in den Neunzigern formte man eine Einheit ohne Patron. [Die Zeit, 31.03.2005, Nr. 14]
Wer allerdings der neue Patron sein wird, das ist noch völlig offen. [Die Zeit, 31.08.1973, Nr. 36]
Aber dieser Satz ist sicherlich frei erfunden, meint der Patron. [Die Zeit, 06.11.1958, Nr. 45]
Ihr Vater war Sägemüller und scheint ein roher Patron gewesen zu sein. [Knittel, John: Via Mala, Berlin: Deutsche Buch-Gemeinschaft 1957 [1934], S. 265]
Zitationshilfe
„Patron“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Patron#1>.

Weitere Informationen …

Patron, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Patrons · Nominativ Plural: Patrone
Grammatik CH Substantiv · Nominativ Plural: Patrons
Aussprache  [paˈtʀoːn] · [paˈtʀɔ̃ː]
Worttrennung Pa-tron · Pat-ron
Wortbildung  mit ›Patron‹ als Erstglied: Patronin2
Herkunft aus patronfrz ‘Chef, Wirt’, ursprungsidentisch mit Patron¹
ZDL-Vollartikel

Bedeutung

oft CH Person, die ein Restaurant leitet
Beispiele:
Tatsächlich waren die Patrons der großen Restaurants, anders als das Klischee behauptet, immer weit mehr als bloße Zier – auch wenn das im Restaurantalltag dem Gast (und manchem Mitarbeiter) gelegentlich verborgen blieb und so den Ruf ihrer Überflüssigkeit zementierte. [Süddeutsche Zeitung, 13.04.2019]
Patron Andreas S[…] mit seinen sieben Teilzeitangestellten und einem Kochlehrling verleiht der Dorfbeiz den Anstrich einer Gourmetbeiz im Kleinen, wo gegen 60 Gäste im Restaurant und im Säli Platz finden. [Basler Zeitung, 21.11.2020]
An seiner ersten Stelle als Oberkellner im Restaurant Bolognese […] bediente er die Gäste so lange trällernd, bis der Patron ihn aufforderte, nach dem Service offiziell ein Lied zum Besten zu geben. [Luzerner Zeitung, 19.09.2020]
Mit dem System »2 G plus« (bedeutet in Rheinland‑Pfalz: Genesen, Geimpfte und negativ Getestete) macht Patron Wigbert W[…] vom Restaurant Hermannshöhle […] seit Oktober 2021 gute Erfahrungen. [Allgemeine Zeitung, 13.11.2021]
Die beiden Patrone und Chefköche bieten in ihrem kleinen Restaurant mittags wie abends eine respektable Auswahl auf das Wesentliche reduzierter und gut zubereiteter Gerichte. [Welt am Sonntag, 06.08.2006]
Mit den Gästen verließen auch wieder Patron und Patronne die Berge. [Neues Deutschland, 28.04.1956]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›Patron‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Patron‹.

Zitationshilfe
„Patron“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Patron#2>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Patrizierhaus
Patriziergeschlecht
Patrizierfamilie
Patrizier
Patriziat
Patronage
Patronanz
Patronat
Patronatsfest
Patronatsherr