Paukboden, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungPauk-bo-den
WortzerlegungpaukenBoden1
eWDG, 1974

Bedeutung

Fechtboden einer schlagenden studentischen Verbindung

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Für einen innenpolitischen Paukboden taugen die aufgeworfenen Probleme jedenfalls nicht.
Die Zeit, 03.08.1979, Nr. 32
Der Held des Paukbodens ist gern umlagert und ebenso gern gehört in seinem Rat.
Jahrbuch des Vereins für wissenschaftliche Pädagogik, 1915, Bd. 47
Die klassische Orientalische Frage verwandelte den Raum des orthodoxen Südens, der gleichermaßen zum islamischen Norden zählt, in einen Paukboden der europäischen Mächte.
Die Zeit, 04.09.1995, Nr. 36
Zuerst werden sie die Pflicht-Mensur wieder einführen und auf Paukböden mit Säbeln aufeinander losgehen, der Zeitgeist ist danach.
Süddeutsche Zeitung, 29.09.1994
Die Versuchung, die transatlantischen Beziehungen als Paukboden zu benutzen, auf dem deutsche Kanzlerkandidaten ihre Tänze aufführten, ist immer sehr groß gewesen.
Der Tagesspiegel, 08.04.2002
Zitationshilfe
„Paukboden“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Paukboden>, abgerufen am 17.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Paukant
Paukal
patzig
Patzerei
Patzer
Pauke
pauken
Paukenfell
Paukenhöhle
Paukenschlag