Pelerine, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Pelerine · Nominativ Plural: Pelerinen
Aussprache
WorttrennungPe-le-ri-ne (computergeneriert)
HerkunftFranzösisch
eWDG, 1974

Bedeutung

veraltend weiter ärmelloser (insbesondere als Regenschutz dienender) Umhang
Beispiele:
eine Pelerine überziehen, ausziehen, ablegen
der Wind bläht ihre Pelerine
als wir beide wieder unter dem Wetterdach der Pelerine weitergingen, mit Absicht in die Regenlachen platschend [E. WeißVerschwender44]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Pelerine f. ‘weiter, bis etwa zur Taille reichender Umhang, Überwurf’, älter auch ‘Kragenmantel’, Übernahme (Anfang 19. Jh.) von gleichbed. frz. pèlerine, eigentlich ‘Kleidungsstück in der Art eines Pilgermantels’, gebildet zu frz. pèlerin ‘Pilger’, aus spätlat. pelegrīnus (s. ↗Pilger).

Thesaurus

Synonymgruppe
Regenmantel  ●  Pelerine  veraltend
Oberbegriffe
Assoziationen
  • (spezielle, meist gelbe, lange) Kapuzenregenjacke · Öljacke  ●  ↗Friesennerz  historisch, scherzhaft · Ostfriesennerz  historisch, scherzhaft
  • Regencape · ↗Regenumhang

Typische Verbindungen
computergeneriert

Cape Hut Mantel schwarz

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Pelerine‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das offene Haar, linealgerade abgeschnitten, liegt wie eine Pelerine über den Schultern.
Die Zeit, 01.02.1971, Nr. 05
Er trug, so viel man sah, eine braune Pelerine mit Kapuze.
Walter, Otto F.: Der Stumme, München: Kösel 1959, S. 85
Im Mummelsee war sie vielleicht zu Haus und seine trägen Wasser lagen ihr wie eine graue Pelerine an.
Benjamin, Walter: Berliner Kindheit um Neunzehnhundert. In: Tiedemann, Rolf u. Schweppenhäuser, Hermann (Hgg.), Gesammelte Schriften Bd. 4,1, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1980 [1932-1938], S. 253
Er nimmt während der Abfahrt entfernt und durch die Bäume wahr, wie ein Verletzter auf einer Bahre davongetragen wird, bedeckt mit der Pelerine Hitlers.
Bild, 12.07.2004
Das Oberteil war wie eine Pelerine geschnitten, mit drei Knöpfen auf der Brust.
Kempowski, Walter: Tadellöser & Wolff, München: Hanser 1971 [1971], S. 10
Zitationshilfe
„Pelerine“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Pelerine>, abgerufen am 15.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Pelemele
pêle-mêle
Pelargonie
pelagisch
Pelagial
Pelham
Pelikan
Pelit
Pellagra
Pelle