Pendant, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Pendants · Nominativ Plural: Pendants
Aussprache
WorttrennungPen-dant (computergeneriert)
HerkunftFranzösisch
eWDG, 1974

Bedeutung

Person, Sache, die einer anderen Person, Sache entspricht, Gegenstück, Entsprechung
Beispiele:
das Pendant zu etw. (jmdm.) sein, bilden
Jeder von den hundert Lehrstühlen hatte sein Pendant auf der anderssprachigen Seite [KischMarktplatz94]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Pendant n. ‘entsprechendes Gegenstück, Ergänzung’, Übernahme (18. Jh.) von gleichbed. frz. pendant m., eigentlich ‘Gehänge’ (vgl. pendants dʼoreilles ‘Ohrschmuck’), dem substantivierten Part. Präs. von frz. pendre ‘hängen’, aus vlat. *pendere, lat. pendēre ‘(herab)hängen’, einem Intensivum zu lat. pendere ‘herabhängen lassen (besonders die beiden entsprechenden Waagschalen), (ab)wägen, beurteilen’.

Thesaurus

Synonymgruppe
Entsprechung · ↗Gegenstück · dazu passende Sache  ●  ↗Analogon  fachspr. · ↗Gegenpart  geh. · ↗Korrelat  geh. · Pendant  geh., franz.
Assoziationen
Synonymgruppe
(jemandes) Gegenfigur · ↗(jemandes) Gegenstück · (jemandes) Pendant
Assoziationen
  • (jemandes) Alter Ego  ●  Bruder im Geiste  männl., auch figurativ · Schwester im Geiste  weibl. · Seelenverwandte  weibl. · Seelenverwandter  männl.
  • Doppelstück · ↗Dublette  ●  ↗Zwilling (einer Sache)  fig.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aktenzeichen Bild-Zeitung Gauck-Behörde Goethe-Institut Oscar Ryder akustisch analog baugleich ebenbürtig fernöstlich filmisch französisch gegenüberstellen helvetisch kongenial musikalisch männlich neuzeitlich nordamerikanisch passend protestantisch sommerlich südamerikanisch visuell weiblich westdeutsch würdig zeitgenössisch östlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Pendant‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bei dem gallischen Pendant ist uns diese kulturelle Orientierung noch gar nicht so aufgefallen.
Süddeutsche Zeitung, 24.08.2001
In seiner architektonischen Qualität kann er sich mit seinen westlichen Pendants messen.
Der Tagesspiegel, 27.09.1996
Und das Pendant dazu wäre eine Psychologie des Schaffens an den Werken der Kultur.
Bühler, Karl: Die Krise der Psychologie, Jena: G. Fischer 1929 [1927], S. 130
Man teilt heute nicht mehr das Bestreben früherer Jahrzehnte, Nippes als Pendants aufzustellen.
o. A.: Das Lexikon der Hausfrau, Berlin: Ullstein 1937 [1932], S. 232
Die Aufnahme und Verarbeitung gelieferter Informationen stellen das Pendant zur Informationssuche dar.
Hauschildt, Jürgen: Entscheidungsziele, Tübingen: Mohr 1977, S. 137
Zitationshilfe
„Pendant“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Pendant>, abgerufen am 18.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Penchant
Penaten
Penaltyschießen
Penalty
Pen-Zentrum
Pendel
Pendelachse
Pendelbetrieb
Pendelbewegung
Pendelbus