Perfektionierung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungPer-fek-ti-onie-rung · Per-fek-tio-nie-rung
Wortzerlegungperfektionieren-ung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Methode Stil System Technik technisch zunehmend

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Perfektionierung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die handwerkliche Perfektionierung war eben nur auf diesem Wege möglich.
Die Zeit, 10.04.1987, Nr. 16
Da Glamour allgegenwärtig geworden ist, sind es auch die im Glamour eingebauten Imperative der Perfektionierung und Optimierung.
Süddeutsche Zeitung, 14.08.2004
Es geht mir also nicht um die Perfektionierung der Bewegung, sondern um eine zunehmende Komplexität in meinen Werken.
Der Tagesspiegel, 18.08.2002
Mit der Perfektionierung von Abwehrraketen nahm auch die Verwundbarkeit der Maschine zu.
o. A. [-ty-]: U2. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1975]
So ist die Fortsetzung der Sozialpolitik in einer ständigen Perfektionierung und Anpassung an neue Einzelprobleme versucht worden.
Boettcher, E.: Sozialreform. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 30795
Zitationshilfe
„Perfektionierung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Perfektionierung>, abgerufen am 14.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
perfektionieren
Perfektion
Perfektibilität
perfektibel
Perfekt
Perfektionismus
Perfektionist
perfektionistisch
perfektisch
perfektiv