Permanentmagnet, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Worttrennung Per-ma-nent-ma-gnet · Per-ma-nent-mag-net
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Magnet, der seine magnetische Kraft ohne äußere Einwirkung dauernd beibehält; Dauermagnet

Thesaurus

Physik
Synonymgruppe
Dauermagnet · Permanentmagnet
Oberbegriffe
Unterbegriffe
  • Seltene-Erden-Magnet · Seltenerdmagnet
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›Permanentmagnet‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie ist rechteckig und sitzt zwischen den Polen eines kräftigen Permanentmagneten.
Rhein, Eduard: Du und die Elektrizität, Berlin: Ullstein 1956 [1940], S. 325
In der Pedalwippe sitzt ein kleiner Permanentmagnet, der berührungsfrei über einem Hall-Sensor positioniert ist.
C't, 1998, Nr. 23
Ein Hall-Sensor ist an der Autotür befestigt, gegenüber ist ein einfacher Permanentmagnet angebracht.
Süddeutsche Zeitung, 13.02.1996
An den Unterseiten der Gefährte müsste lediglich ein starker Permanentmagnet befestigt werden.
Die Zeit, 09.01.2012, Nr. 02
Der Hufeisenmagnet ist aus einem Eisenjoch und zwei Permanentmagneten gebildet, an deren Enden sich je ein Polschuh befindet.
Reinecke, Hans-Peter: Schallaufzeichnung. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1963], S. 727
Zitationshilfe
„Permanentmagnet“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Permanentmagnet>, abgerufen am 09.03.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
permanent
Permalloy
Permafrostboden
Permafrost
perma-
Permanentweiß
Permanenz
Permanenztheorie
Permanganat
Permangansäure