Peronismus

WorttrennungPe-ro-nis-mus
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

auf den General u. Staatspräsidenten J. D. Perón (1895 bis 1974) zurückgehende, autoritär geführte Bewegung mit politisch-sozialen Zielen in Argentinien

Typische Verbindungen
computergeneriert

Flügel Rückkehr klassisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Peronismus‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das heißt, ab heute dürfen wir die Regierung und den Peronismus nicht mehr kritisieren.
Die Zeit, 07.05.1982, Nr. 19
Die faschistische Seite des Peronismus, die nun an die Macht kam, trieb ihn ins französische Exil.
Die Welt, 10.02.2004
Der Peronismus hat anno 1995 allen Grund, sich seiner Geschichte zu erinnern.
Süddeutsche Zeitung, 12.12.1995
Es sei absolut unmöglich, in Argentinien ohne den Peronismus zu regieren.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1972]
Es darf keine Rückkehr mehr geben zu den gefährlichen Seiten des Peronismus, worunter Perons "Geschenke" an die Arbeiterklasse zu verstehen sind.
o. A.: ZWEI SIEGE DER DEMOKRATIE. In: Marxistische Zeit- und Streitschrift 1980-1991, München: Gegenstandpunkt Verl. 1998 [1983]
Zitationshilfe
„Peronismus“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Peronismus>, abgerufen am 21.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Pernod
perniziös
Perniosis
Perniose
pernegieren
peronistisch
Peronospora
peroral
Peroration
perorieren