Perpetuum mobile, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Perpetuum mobile(s) · Nominativ Plural: Perpetuum mobile(s)/Perpetua mobilia · wird meist im Singular verwendet
Aussprache  [pɛʁˈpeːtuʊm ˈmoːbilə]
Worttrennung Per-pe-tu-um mo-bi-le
Rechtschreibregel § 55 (3)
Herkunft Neutrum zu perpetuuslat ‘ununterbrochen’ und mōbilislat ‘beweglich’
Duden, GWDS, 1999 und DWDS

Bedeutungen

1.
utopische Maschine, die ohne Energiezufuhr dauernd Arbeit leistet
Beispiele:
Eigentlich ist der Wunsch vermessen, ein Perpetuum mobile bauen zu wollen. Eine ewig sich selbst bewegende Maschine zum Antrieb aller anderen Maschinen zu konstruieren, sprengt das menschliche Mass. [Neue Zürcher Zeitung, 09.02.2015]
Alles, was sich bewegt, wird gebremst. Die Luft bremst, die Reibung in den Achslagern bremst, das Rad wird langsamer, langsamer, langsamer. Diese Erkenntnis hat bis heute Tüftler, Spinner und Scharlatane nicht gehindert, immer neue Perpetua mobilia zu basteln. [Der Tagesspiegel, 28.05.2002]
Jeder weiß, daß ein Perpetuum mobile nicht funktioniert. [Brussig, Thomas: Helden wie wir. Berlin: Verl. Volk und Welt 1996 [1995], S. 255]
Mit Leidenschaft kümmerte er sich um sein letztes Projekt, die Erfindung des Perpetuum mobiles, das »perpeh«, wie er es zärtlich nannte. [Die Zeit, 17.12.1993]
Den »ersten Hauptsatz« oder das Gesetz von der Erhaltung der Energie kann man in der Form aussprechen: ein Perpetuum mobile ist unmöglich, wenn man darunter eine Maschine versteht, welche Arbeit oder allgemein Energie aus nichts schaffen soll. [Ostwald, Wilhelm: Lebenslinien. Eine Selbstbiographie. In: Simons, Oliver (Hg.): Deutsche Autobiographien 1690–1930. Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1927], S. 49713]
übertragen Prozess, der ohne erkennbaren äußeren Anstoß und ohne absehbares Ende weiterläuftDWDS
Beispiele:
H[…] fasste die Befürchtungen aller Ratsmitglieder zusammen: Das könnte ein Perpetuum mobile werden. Eine Konstruktion, die sich immer in Bewegung hält, sobald sie einmal in Gang gesetzt wurde. [Rhein-Zeitung, 22.01.2011]
Erschwerend kommt hinzu, dass das Perpetuum mobile der Offensive nicht mehr läuft wie gewünscht: [Der Eishockeyprofi] Mark Arcobello ist seit einem Monat ohne Tor. [Der Bund, 17.02.2020]
Man müsse eine Inflation von zwei Prozent erzeugen, das breche die Deflationserwartung. Die Japaner würden kaufen und investieren und damit ziehe die ganze Wirtschaft an. Kuroda schien ein wirtschaftliches Perpetuum mobile erfunden zu haben. [Süddeutsche Zeitung, 03.08.2019]
Computer und Benutzer werden quasi zum autopoetischen System, eine Art Perpetuum mobile, das ständig seinen eigenen Output als neuen Input aufnimmt und sich somit aus sich selbst heraus erneuert. [C’t, 1996, Nr. 5]
Damit setzt Haffner ein Karussell von sich wechselseitig bedingenden Bedrohungen als Motor der Politik in die Welt, das sich aus der Wechselseitigkeit der Verfolgung von natürlichen Machtbedürfnissen ergibt: ein Perpetuum mobile imperialistischer Außenpolitik. [Marxistische Zeit- und Streitschrift 1980–1991. München: Gegenstandpunkt Verlag 1998 [1989]]
[Donald] Trumps Offenbarung seiner Inkompetenz, die er als Allwissenheit verkauft – »I’m, like, a smart person« – ist zur Routine geworden, was ihn antreibt ist ein perpetuum mobile des Eigenlobs, das anscheinend auch eine Katastrophe nicht stoppen kann. [Die Welt, 02.04.2020] ungewöhnl. Schreibung
2.
Musik Musikstück, das von Anfang bis Ende in gleichmäßig rascher Bewegung, besonders in der Melodiestimme, verläuft
Beispiele:
Wie schön [Bernhard] Leonardy so ein musikalisches Perpetuum mobile, Bachs D‑Dur‑Fuge (BWV 532), schnurren lässt, kommt bestenfalls klar vernehmlich bei jenem Teil der 90 Zuhörer an, die nah genug an der Orgel sitzen. [Saarbrücker Zeitung, 15.09.2020]
Dank ihrer schnellen Spiel‑ und Bewegungsfreude kann sie im Perpetuum mobile mit Tonkaskaden über die gesamte Klaviatur faszinieren – ein wahres Performancestück für diese an moderner Musik interessierte Pianistin. [Südkurier, 31.10.2018]
Erasme Raway schrieb ein Scherzo Caprice für Kl. (= Klavier) (später orchestriert), eine Art Perpetuum mobile, das vielleicht übertrieben lang ist[…]. [Borren, Charles van den: Belgien. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart. Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1951], S. 6734]

letzte Änderung:

Zitationshilfe
„Perpetuum mobile“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Perpetuum%20mobile>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Perpetuierung
Perpendikularstil
Perpendikel
Peroxyd
Peroxidase
Perplexität
Perron
Perseiden
Perseität
Persekution