Persönlichkeitsrecht, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Persönlichkeitsrecht(e)s · Nominativ Plural: Persönlichkeitsrechte
WorttrennungPer-sön-lich-keits-recht
WortzerlegungPersönlichkeitRecht
Duden GWDS, 1999 und DWDS, 2017

Bedeutung

Rechtssprache umfassendes Recht auf Achtung und Entfaltung der Persönlichkeit (1)
Beispiele:
Kinder haben auch Grundrechte; das hat das Bundesverfassungsgericht erst 1968 so entschieden. Seitdem […] besitzen sie von Geburt an eine eigene unverletzliche Menschenwürde, ein Persönlichkeitsrecht, das Recht auf Leben, Freiheit und körperliche Unversehrtheit. Diese Grundrechte können Mütter und Väter nicht selbstherrlich außer Kraft setzen. [Die Zeit, 20.01.2005, Nr. 04]
Aber »Winkeladvokat« – das packt einen Juristen an der Ehre. […]. Die Bezeichnung verletze das Persönlichkeitsrecht und sei auch nicht durch das Grundrecht auf freie Meinungsäußerung gedeckt […]. [Spiegel, 10.08.2013 (online)]
In der Verfassung wird die Intimsphäre durch das allgemeine Persönlichkeitsrecht geschützt. [o. A. [cwi]: Intimsphäre. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [2000]]
Das Recht auf Informationsfreiheit überwiege das Persönlichkeitsrecht des Anwalts, betonte das BVG (= Bundesverfassungsgericht). [Berliner Zeitung, 31.12.1999]
Die Kläger[…] hatten sich vor allem gegen eine Regelung gewandt, derzufolge eine Organentnahme bei fehlender Erklärung des Betroffenen unter bestimmten Voraussetzungen auch durch die Zustimmung von Angehörigen ermöglicht werden kann. Dies sei nach Ansicht der Kläger ein Verstoß gegen die Menschenwürde und das Persönlichkeitsrecht. Das Gericht sieht dies jedoch anders. [Spiegel, 24.03.1999 (online)]
Meinungsfreiheit und Persönlichkeitsrecht stehen verfassungsrechtlich nicht im Verhältnis der Über- oder Unterordnung, sondern im Verhältnis der Gleichordnung[…]. [Auhofer, H.: Presse. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 26079]
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: das allgemeine, garantierte Persönlichkeitsrecht
als Akkusativobjekt: das Persönlichkeitsrecht verletzen
in Koordination: Kunstfreiheit, Informationsinteresse und Persönlichkeitsrecht

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abgehörte Abtretung Abwägung Beeinträchtigung Betroffene Datenschutz Eingriff Einzelner Erziehungsrecht Ex-Freundin Informationsinteresse Intimsphäre Klägerin Kunstfreiheit Mandantin Meinungsfreiheit Menschenwürde Pressefreiheit Privatsphäre Stasi-Opfer Verletzung Vormundschaft Wahrung abwiegen abwägen allgemein geschützt postmortal tangieren verletzen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Persönlichkeitsrecht‹.

Zitationshilfe
„Persönlichkeitsrecht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Persönlichkeitsrecht>, abgerufen am 18.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
persönlichkeitspsychologisch
Persönlichkeitspsychologie
Persönlichkeitsprofil
Persönlichkeitsmerkmal
Persönlichkeitskult
Persönlichkeitsschutz
Persönlichkeitsspaltung
Persönlichkeitsstörung
Persönlichkeitsstruktur
Persönlichkeitstest