Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Persilschein, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Persilschein(e)s · Nominativ Plural: Persilscheine
Worttrennung Per-sil-schein
Wortzerlegung PersilEigenname Schein2
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

umgangssprachlich, scherzhaft Entlastung(szeugnis); Bescheinigung, dass sich jmd. nichts hat zuschulden kommen lassen

Thesaurus

Synonymgruppe
Blankovollmacht· Lizenz  ●  Freibrief  fig., negativ · Blankoscheck  ugs., fig. · Carte blanche  geh. · Freifahrtschein  ugs., fig. · Persilschein  ugs., fig.
Assoziationen
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Persilschein‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Persilschein‹.

Verwendungsbeispiele für ›Persilschein‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein zweites Scheitern wäre ein »Persilschein« für die rechtsradikale Szene. [Die Zeit, 09.04.2008 (online)]
Fix sind abermals die Persilscheine der fünfziger Jahre zur Hand. [Die Zeit, 10.05.1985, Nr. 20]
Dabei stellte er flugs den Kommunisten einen gewerkschaftlichen Persilschein aus. [Die Zeit, 05.09.1980, Nr. 37]
Um ein Haar hätte ein zweiter Persilschein ausgestellt werden müssen. [Süddeutsche Zeitung, 07.08.1997]
Es handelt sich also nur um ein vorgeschobenes Argument, einen Persilschein, um die Freiheit der Künste zu gängeln. [Süddeutsche Zeitung, 19.02.1997]
Zitationshilfe
„Persilschein“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Persilschein>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Persiko
Persiflage
Persien
Persianercollier
Persianerbesatz
Persimone
Persipan
Persisch
Persische
Persistenz