Personalüberhang, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Personalüberhang(e)s · Nominativ Plural: Personalüberhänge
WorttrennungPer-so-nal-über-hang

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abbau Beschäftigte Bezirk Dienst Erzieher Finanzierung Mitarbeiter Stelle Umgang Verwaltung abbauen beseitigen besetzen bestehend erheblich finanzieren genannt gewaltig rekrutieren riesig sogenannt vorhanden

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Personalüberhang‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dieser Personalüberhang kostet die Unis jährlich 40 bis 60 Millionen Euro.
Der Tagesspiegel, 11.03.2004
Mit dieser bis zum Jahr 2007 befristeten Regelung sollen Personalüberhänge abgebaut werden.
Die Welt, 02.03.2000
In diesem ehemaligen Bahnbereich gibt es offenbar einen deutlichen Personalüberhang.
Süddeutsche Zeitung, 28.10.1997
Angesichts der gewaltigen Personalüberhänge ist das Auftragsvolumen nicht mehr als ein Tropfen auf den heißen Stein.
Die Zeit, 10.04.1992, Nr. 16
Im Bergbau wird der Personalüberhang mit 30000 Arbeitsplätzen angegeben, die eingespart werden könnten.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1988]
Zitationshilfe
„Personalüberhang“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Personalüberhang>, abgerufen am 22.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Personalstruktur
Personalstelle
Personalstärke
Personalstand
Personalsorge
Personalunion
Personalveränderung
Personalverantwortliche
Personalverband
Personalvermehrung