Personalbeschaffung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Personalbeschaffung · Nominativ Plural: Personalbeschaffungen
Worttrennung Per-so-nal-be-schaf-fung

Thesaurus

Synonymgruppe
Anwerbung · Mitarbeitergewinnung · Mitarbeitersuche · Rekrutierung  ●  Personalbeschaffung  Hauptform · Personalakquise  fachspr. · Recruiting  fachspr., engl., Jargon · Recruitment  fachspr., engl., Jargon
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›Personalbeschaffung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Im schlechtesten Fall ist bei der internen Personalbeschaffung auch noch gehöriger Ärger vorprogrammiert. [Die Zeit, 18.04.2011, Nr. 16]
So könne er seinen Kunden eine maßgeschneiderte Lösung für die Personalbeschaffung anbieten. [Der Tagesspiegel, 18.07.2004]
Vor allem kleinere und mittlere Unternehmen nutzten neue Methoden der Personalbeschaffung kaum. [Süddeutsche Zeitung, 23.04.1999]
Die bereits eingeleiteten Maßnahmen zur Personalbeschaffung zeigen leider derzeit noch nicht die gewünschten Erfolge. [Süddeutsche Zeitung, 19.09.2002]
Als es der Firma noch gut ging, gab es Personalbeschaffung. [Süddeutsche Zeitung, 20.10.2001]
Zitationshilfe
„Personalbeschaffung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Personalbeschaffung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Personalbereich
Personalberatung
Personalberaterin
Personalberater
Personalbedarf
Personalbeschreibung
Personalbestand
Personalbeurteilung
Personalbibliografie
Personalbibliographie