Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Personaleinsparung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Personaleinsparung · Nominativ Plural: Personaleinsparungen
Aussprache 
Worttrennung Per-so-nal-ein-spa-rung
Wortzerlegung Personal Einsparung
eWDG

Bedeutung

Beispiel:
Maschinen ermöglichen große Personaleinsparungen

Typische Verbindungen zu ›Personaleinsparung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Personaleinsparung‹.

drastisch geplant

Verwendungsbeispiele für ›Personaleinsparung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Drittens ging es gegen die schmerzhaften Personaleinsparungen an den Schulen. [Die Zeit, 29.12.2008, Nr. 52]
Wenn hier versucht wird, sich zu bescheiden, sind wir auch bereit, über Personaleinsparungen zu reden. [Die Zeit, 22.11.1991, Nr. 48]
Die nun verkündeten Personaleinsparungen seien Planungen bis ins Jahr 2003 hinein. [Süddeutsche Zeitung, 05.11.2001]
Dabei wird es durch die Optimierung kurzfristig auch zu Personaleinsparungen kommen. [Die Welt, 24.08.2005]
Die dadurch entstehenden Kosten könnten zumindest zum Teil durch Personaleinsparungen ausgeglichen werden. [Süddeutsche Zeitung, 29.12.1994]
Zitationshilfe
„Personaleinsparung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Personaleinsparung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Personaleinsatz
Personale
Personaldokument
Personaldiskussion
Personaldienstleister
Personalendung
Personalentscheidung
Personalentwickler
Personalentwicklung
Personalentwicklungsmaßnahme