Personalrat, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Personalrat(e)s · Nominativ Plural: Personalräte
Worttrennung Per-so-nal-rat (computergeneriert)
Wortbildung  mit ›Personalrat‹ als Erstglied: ↗Personalratsvorsitzende  ·  mit ›Personalrat‹ als Letztglied: ↗Hauptpersonalrat

Thesaurus

Synonymgruppe
Personalrat [Hinweis: weitere Informationen erhalten Sie durch Ausklappen des Eintrages]
Assoziationen
  • öffentlicher Dienst
  • Betriebsrat · Interessensvertretung der Belegschaft

Typische Verbindungen zu ›Personalrat‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Personalrat‹.

Verwendungsbeispiele für ›Personalrat‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die entsprechenden Pläne seien "nicht hinnehmbar", habe der Personalrat in einer internen Mail gewarnt.
Die Zeit, 30.12.2012, Nr. 52
Von einer wesentlich höheren Zahl geht dagegen der Personalrat aus.
Der Tagesspiegel, 21.12.1999
Diese Personalräte haben die dem öffentlichen Dienst entsprechenden Funktionen eines Betriebsrats wahrzunehmen.
Heyde, P.: Mitbestimmung. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 12101
Der Personalrat setzt sich in der Regel aus Gruppenvertretern der Beamten, Angestellten und Arbeiter zusammen.
o. A. [jr., M.-M.]: Personalrat. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1974]
Stärker als in Rundfunkanstalten der Bundesrepublik sind in dem Statut Mitwirkungsmöglichkeiten des Personalrats enthalten.
o. A. [cob]: Deutscher Fernsehfunk. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1990]
Zitationshilfe
„Personalrat“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Personalrat>, abgerufen am 25.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Personalquerele
Personalpronomen
Personalproblem
personalpolitisch
Personalpolitik
Personalratsvorsitzende
Personalraum
Personalreduzierung
Personalreferent
Personalrestaurant