Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Personalvermehrung, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Per-so-nal-ver-meh-rung
Wortzerlegung Personal Vermehrung

Verwendungsbeispiele für ›Personalvermehrung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Zunahme der Geschäfte macht natürlich auch eine Personalvermehrung erforderlich. [Berliner Tageblatt (Morgen-Ausgabe), 05.03.1909]
Rund drei Millionen Mark kostet die wundersame Personalvermehrung im neuen Kabinett von Bundeskanzler Helmut Kohl den Steuerzahler zusätzlich im Jahr. [Die Zeit, 11.02.1991, Nr. 06]
Die exorbitante Belastung der Etats ist indes nicht nur eine Folge der alljährlichen Besoldungserhöhungen, sondern auch der ständigen Personalvermehrung im öffentlichen Dienst. [Die Zeit, 12.02.1973, Nr. 07]
Nicht der Mangel an Aufgaben verhindert eine Personalvermehrung, sondern der Mangel an Geld und jenes sorgsam produzierte Image kaffeetrinkender Fettleibigkeit des öffentlichen Dienstes. [Die Zeit, 13.02.1978, Nr. 07]
Während in fast allen Zweigen der hessischen Landesverwaltung ständig eine Personalvermehrung zu beklagen ist, sehen sich also die staatlichen Vierbeiner einem drastischen Stellenabbau gegenüber. [Die Zeit, 17.04.1959, Nr. 16]
Zitationshilfe
„Personalvermehrung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Personalvermehrung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Personalverband
Personalverantwortliche
Personalunion
Personaltraining
Personaltrainerin
Personalvermittler
Personalvermittlerin
Personalvermittlung
Personalversammlung
Personalvertretung