Personalvorschlag, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Personalvorschlag(e)s · Nominativ Plural: Personalvorschläge
Worttrennung Per-so-nal-vor-schlag
Wortzerlegung PersonalVorschlag

Typische Verbindungen zu ›Personalvorschlag‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Personalvorschlag‹.

Verwendungsbeispiele für ›Personalvorschlag‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

So hat sie sich selbst höchstpersönlich zum weitestgehenden Personalvorschlag gemacht.
Die Welt, 02.10.2003
Rau kritisierte die mit den unterschiedlichsten Personalvorschlägen verbundene Diskussion als unzeitgemäß.
Süddeutsche Zeitung, 06.09.2003
Es ist der falsche Zeitpunkt, Personalvorschläge von oben zu diktieren.
Bild, 19.02.2002
Barroso hatte angekündigt, sich noch Zeit für neue Personalvorschläge nehmen zu wollen.
Der Tagesspiegel, 31.10.2004
Damit reduziert sich die Wahl in der Regel auf die Bestätigung der von oben vorgegebenen Personalvorschläge.
Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - D. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 22389
Zitationshilfe
„Personalvorschlag“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Personalvorschlag>, abgerufen am 03.12.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Personalverwaltung
Personalvertretung
Personalversammlung
Personalvermehrung
Personalverband
Personalvorstand
Personalwechsel
Personalwesen
Personalwirtschaft
personalwirtschaftlich