Personenzahl, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Personenzahl · Nominativ Plural: Personenzahlen
WorttrennungPer-so-nen-zahl (computergeneriert)

Typische Verbindungen zu ›Personenzahl‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Haushalt Mietdauer gering

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Personenzahl‹.

Verwendungsbeispiele für ›Personenzahl‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dann aber wächst die Personenzahl beängstigend mit den nächsten Generationen.
Die Zeit, 10.10.1975, Nr. 42
Es war ein ganz anderes Stück, sogar Titel und Personenzahl hat er geändert.
Der Tagesspiegel, 07.09.2001
Die Frau nannte ihren Namen und die Personenzahl ihrer Familie.
Morgner, Irmtraud: Leben und Abenteuer der Trobadora Beatriz nach Zeugnissen ihrer Spielfrau Laura, Berlin: Aufbau-Verl. 1974, S. 337
Schon dieser persönliche Rahmen hat es ausgeschlossen, daß interne oder gar geheime Vorgänge in dieser großen Personenzahl besprochen worden wären.
o. A.: Einhundertsechster Tag. Freitag, 12. April 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 4561
Er braucht für sein Auto nur eine Gesamterlaubnis mit Angabe der Personenzahl.
Seghers, Anna: Transit, Gütersloh: Bertelsmann 1995 [1943], S. 13
Zitationshilfe
„Personenzahl“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Personenzahl>, abgerufen am 24.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Personenwagen
Personenwaage
Personenverzeichnis
Personenverwechslung
Personenversicherung
personenzentriert
Personenzug
Personifikation
personifizieren
Personifizierung