Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Personenzug, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Personenzug(e)s · Nominativ Plural: Personenzüge
Abkürzung P
Aussprache 
Worttrennung Per-so-nen-zug
Wortzerlegung Person Zug
eWDG

Bedeutung

Eisenbahnzug, der Personen befördert und auf allen Stationen hält
Beispiele:
ein fahrplanmäßiger Personenzug
mit dem ersten Personenzug fahren

Typische Verbindungen zu ›Personenzug‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Personenzug‹.

Verwendungsbeispiele für ›Personenzug‹, ›P‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Am Mittag fuhr er mit einem überfüllten Personenzug nach Norden. [Noll, Dieter: Die Abenteuer des Werner Holt, Berlin: Aufbau-Verl. 1984 [1963], S. 108]
Und dann – ihr denkt, es ist furchtbar, mit dem Personenzug zu fahren; wie werdet ihr erst staunen, wenn ihr hört, wie ich früher gereist bin. [Bismarck, Hedwig von: Erinnerungen aus dem Leben einer 95jährigen. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1910], S. 7160]
Bei Personenzügen rechnete die Deutsche Bahn mit unterschiedlichen Störungen je nach Region. [Die Zeit, 16.11.2007 (online)]
Ein Personenzug darf nicht zu früh abfahren– auch nicht eine Minute. [Die Zeit, 07.04.2003, Nr. 14]
Der Personenzug rattert an den ersten Häusern von P. vorbei. [Die Zeit, 04.12.1958, Nr. 49]
Zitationshilfe
„Personenzug“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Personenzug>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Personenzahl
Personenwagen
Personenwaage
Personenverzeichnis
Personenverwechslung
Personenüberprüfung
Personifikation
Personifizierung
Personsein
Perspektiv