Peseta, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Peseta · Nominativ Plural: Peseten/Pesetas
Aussprache [peˈzeːta]
Worttrennung Pe-se-ta

Typische Verbindungen zu ›Peseta‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Peseta‹.

Verwendungsbeispiele für ›Peseta‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dann gab er jedem von ihnen eine Peseta als Lohn.
Die Zeit, 17.06.2002, Nr. 24
Die italienische Lira und die spanische Peseta zeigten sich kaum verändert.
Süddeutsche Zeitung, 09.01.1998
Vor allem die Lira und die Peseta könnten unter Druck geraten, weil niemand die Haltung der Sozialisten so recht einschätzen könne.
Der Tagesspiegel, 27.05.1997
Für die spanische Peseta wird der Kurs weiterhin fallweise festgelegt.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1948]
Vor allem Pfund, Lira und Peseta, mit Abstand auch der eigentlich ziemlich stabile französische Franc, stehen unter Druck.
o. A. [Th.]: EWS. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1992]
Zitationshilfe
„Peseta“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Peseta>, abgerufen am 31.10.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
pesen
Pesel
Pese
Peschitta
Pesante
Peso
Pessach
Pessar
Pessimismus
Pessimist