Pfahlwurzel, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungPfahl-wur-zel (computergeneriert)
WortzerlegungPfahlWurzel
eWDG, 1974

Bedeutung

lange, kräftige Wurzel, die senkrecht nach unten wächst
Beispiel:
die Wegwarte hat eine fleischige Pfahlwurzel, die tief im Boden verankert ist

Typische Verbindungen
computergeneriert

kräftig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Pfahlwurzel‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mit ihren kräftigen Pfahlwurzeln wachsen sie tatsächlich auch im Wohldorfer Wald.
Bild, 02.07.2003
Er ist leicht zu kultivieren, wächst schnell und übersteht mit seiner langen Pfahlwurzel mühelos auch längere Trockenperioden.
Süddeutsche Zeitung, 25.01.1996
Die Kuhblume besitzt eine tief in den Boden eindringende Pfahlwurzel.
Wiehle, Hermann u. Harm, Marie: Lebenskunde für Mittelschulen - Klasse 3, Halle u. a.: Schroedel u. a. 1941, S. 91
An Südmauern sollte es auch dort gedeihen, sofern es mit unverletzter Pfahlwurzel eingesetzt wird und sommers reichlich Sonne bekommt.
Katz, Richard: Übern Gartenhag, München u. Zürich: Droemersche Verlagsanstalt Th. Knaur Nachf. 1965, S. 101
Die Hülsenfrüchte besitzen eine Pfahlwurzel, mit der sie viel tiefer in den Boden dringen, als die flachwurzelnden Getreidearten.
Schlipf, Johann Adam: Schlipfs populäres Handbuch der Landwirtschaft, Berlin: Parey 1918, S. 195
Zitationshilfe
„Pfahlwurzel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Pfahlwurzel>, abgerufen am 19.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Pfahlwerk
Pfählung
Pfahlschuh
Pfahlrost
Pfahlramme
Pfalz
Pfalzgraf
Pfand
Pfandautomat
pfändbar