Pfandflasche, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Pfandflasche · Nominativ Plural: Pfandflaschen
Worttrennung Pfand-fla-sche
Wortzerlegung PfandFlasche
Duden, GWDS, 1999 und DWDS

Bedeutung

Flasche (1), auf die Pfand (2) erhoben wird
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: eine umweltfreundliche Pfandflasche
als Akkusativobjekt: Pfandflaschen zurückbringen, einsammeln
in Präpositionalgruppe/-objekt: etw. in Pfandflaschen abfüllen
Beispiele:
Die Grossverteiler ersetzen Pfandflaschen durch Wegwerfflaschen. [Neue Zürcher Zeitung, 17.05.2005]
Er hatte Berlins Mülltonnen nach Pfandflaschen durchsucht und diese zu Kleingeld gemacht, um Essen oder neue Flaschen zu kaufen. [Die Welt, 10.08.2017]
[…] [Der Getränkekonzern] fordert in einer am Donnerstag startenden Werbeaktion seine Kunden dazu auf, leere Pfandflaschen in die Geschäfte zurückzubringen. [Der Tagesspiegel, 19.06.2003]
Die Hansa‑Meierei, die fast alle Hamburger Schulen mit Milch versorgt, kündigte an, […] Schulmilch nur noch in umweltfreundlichen Pfandflaschen zu liefern. [Die Zeit, 09.03.1990, Nr. 11]

letzte Änderung:

Thesaurus

Synonymgruppe
Mehrwegflasche · Pfandflasche
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Pfandflasche‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Pfandflasche‹.

Zitationshilfe
„Pfandflasche“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Pfandflasche>, abgerufen am 05.05.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Pfänderspiel
Pfänder
pfänden
Pfandeinlösung
Pfandeffekten
Pfandgeld
Pfandgläubiger
Pfandgutschein
Pfandhaus
Pfandkehr