Pfandpflicht, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Pfandpflicht · Nominativ Plural: Pfandpflichten
WorttrennungPfand-pflicht (computergeneriert)

Typische Verbindungen zu ›Pfandpflicht‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aussetzen Aussetzung Ausweitung Dosis Einführung Einweg-Getränkeverpackung Einwegflasche Einweggetränkeverpackung Einwegverpackung Erfrischungsgetränk Fruchtsaft Getränk Getränkedose Getränkekarton Getränkeverpackung Mehrwegquote Mineralwasser Saft Saftkarton Verpackung Vollzug Weinflasche ausnehmen befreien drohend freistellen geltend generell vereinfachen vereinfacht

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Pfandpflicht‹.

Verwendungsbeispiele für ›Pfandpflicht‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das löst nach geltendem Recht sechs Monate später automatisch die Pfandpflicht aus.
Der Tagesspiegel, 23.09.2004
Laut Gesetz muss die Pfandpflicht für diese Getränke dann fallen.
Bild, 03.12.2003
An der grundsätzlichen Pfandpflicht auf Dosen wird sich nichts ändern.
Süddeutsche Zeitung, 22.10.2003
Tatsächlich käme der Handel mit einer Abgabe besser zurecht als mit einer Pfandpflicht.
Die Zeit, 30.12.2002 (online)
Bis zuletzt hatten Handel und Industrie allerdings ohne Erfolg versucht, die Pfandpflicht gerichtlich zu stoppen.
Die Welt, 25.01.2003
Zitationshilfe
„Pfandpflicht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Pfandpflicht>, abgerufen am 21.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Pfandleiher
Pfandleihe
Pfandleihanstalt
Pfandkehr
Pfandhaus
Pfandrecht
Pfandschein
Pfandschuldner
Pfandsiegel
Pfandsumme