Pfarrei, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Pfarrei · Nominativ Plural: Pfarreien
Aussprache
WorttrennungPfar-rei (computergeneriert)
WortzerlegungPfarre-ei
eWDG, 1974

Bedeutung

Religion
1.
unterster selbstständiger kirchlicher Bereich unter der Leitung eines Pfarrers
Beispiele:
die Pfarrei hat einen neuen Vikar erhalten
Das will viel heißen in einer Gegend wie der Münsinger Pfarrei [O. M. GrafMitmenschen11]
2.
Pfarrhaus
Beispiel:
auf dem Marktplatz liegt neben der Schule die Pfarrei
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Pfarre · Pfarrer · Pfarrei
Pfarre f. ‘Bezirk, Amt, Haus eines Pfarrers’, ahd. pharra (8. Jh.), mhd. pharre, mnd. parre, Entlehnung der südd. Kirchensprache (vor der hd. Lautverschiebung) aus kirchenlat. par(r)ochia ‘Gesamtheit der unter einem Bischof stehenden Christen, Diözese’, dann ‘Pfarrsprengel einer Bischofsstadt’, hervorgegangen aus (seltenem) kirchenlat. paroecia, das seinerseits auf gleichbed. griech. paroikía (παροικία), eigentlich ‘das Wohnen in einer Stadt als Fremder’, beruht. Dies ist eine Bildung zu griech. (Plur.) pároikoi (πάροικοι), wie sich die Christen der ältesten Kirche nannten, eigentlich ‘die, deren Haus daneben ist, die daneben Wohnenden, die ohne Bürgerrecht in einer Stadt lebenden Fremden’, da die Christen als ihre Heimat den Himmel ansahen und sich auf der Erde als Fremde betrachteten (vgl. FEW 7, 660); präfigierte Bildung (s. ↗para-) zu griech. ó͞ikos (οἶκος) ‘Haus, Wohnung, Heimat’. Pfarrer m. ‘einer Gemeinde vorstehender Geistlicher einer christlichen Kirche’, ahd. pharrāri (Hs. 12. Jh.), mhd. pharrære, als Nomen agentis gebildet zu ahd. pharra (s. oben). Pfarrei f. (17. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
Pfarrei · ↗Pfarrhaus
Oberbegriffe
Religion
Synonymgruppe
Gemeinde · ↗Gemeinschaft · ↗Kirchengemeinde · ↗Kirchgemeinde · Pfarre · Pfarrei · ↗Pfarrgemeinde
Oberbegriffe
Unterbegriffe
  • Brüder-Unität · Böhmische Brüder · Mährische Brüder
  • Kollegiatstift · ↗Stiftskapitel · Säkularkanonikerstift
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Altenclub Aubinger Bistum Christi Himmelfahrt Dekanat Diözese Erzbistum Erzdiözese Fronleichnam Gemeinderaum Gemeindesaal Gesprächskreis Johannes Kaplan Lukas Montagsgespräch Obermenzinger Ordensgeistlicher Pfarrei Pfarrheim Pfarrsaal Rita Seelsorger Seniorennachmittag Seniorentreff Theatergruppe Ursula Verklärung Wiederkunft katholisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Pfarrei‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In zehn Jahren werden vermutlich zwei Drittel aller Pfarreien keinen eigenen Priester mehr haben.
Die Welt, 17.06.2004
Die jetzt noch 207 Pfarreien werden im Schnitt je zwei Stellen einsparen müssen.
Der Tagesspiegel, 07.06.2003
Er sah schon von weitem das erleuchtete Fenster in der Pfarrei.
Andersch, Alfred: Sansibar oder der letzte Grund, Olten: Walter 1957 [1957], S. 133
In einer benachbarten Pfarrei residierte meist auch der Apostolische Vikar.
o. A.: Die Kirche in der Gegenwart. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1971], S. 9637
Mit der fortschreitenden Erneuerung des Klerus werden die Pfarreien wieder zu echten geistlichen Stätten.
o. A.: Die Kirche im Zeitalter des Absolutismus und der Aufklärung. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1970], S. 2615
Zitationshilfe
„Pfarrei“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Pfarrei>, abgerufen am 14.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Pfarre
Pfarrdiakon
Pfarrchronik
Pfarrbezirk
Pfarramtskanzlei
Pfarrer
Pfarrerschaft
Pfarrersköchin
Pfarrerstochter
Pfarrfamilie