Pfarrerschaft, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Pfarrerschaft · Nominativ Plural: Pfarrerschaften
WorttrennungPfar-rer-schaft
WortzerlegungPfarrer-schaft

Typische Verbindungen
computergeneriert

evangelisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Pfarrerschaft‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Einer manchmal zur Steifheit neigenden Pfarrerschaft tut solche Übung gut.
Süddeutsche Zeitung, 03.08.2001
Mit dieser Mitverwaltung geht Hand in Hand ein reges Leben in der Pfarrerschaft.
Hultsch, G.: Schlesien. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 32240
Es gibt in der evangelischen Kirche, etwa in der Pfarrerschaft, einen doch beachtlichen Teil, der auch bei uns durchaus sozialistische Vorstellungen gehabt hat und hat.
Die Zeit, 22.03.1991, Nr. 13
Die zwölf »Ältesten« wurden im Einvernehmen mit der Pfarrerschaft vom Kleinen Rat aus den Ratskörperschaften ausgewählt und vom großen Rat bestätigt.
Iserloh, Erwin u. a.: Reformation, katholische Reform und Gegenreformation. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1967], S. 7527
Die Kluft zwischen Basis und Amtskirche reicht bis zur Ebene der besoldeten Pfarrerschaft in den Gemeinden.
Die Welt, 11.09.2000
Zitationshilfe
„Pfarrerschaft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Pfarrerschaft>, abgerufen am 22.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Pfarrer
Pfarrei
Pfarre
Pfarrdiakon
Pfarrchronik
Pfarrersköchin
Pfarrerstochter
Pfarrfamilie
Pfarrfrau
Pfarrgarten