Pfefferminzbonbon, der oder das

GrammatikSubstantiv (Maskulinum, Neutrum)
WorttrennungPfef-fer-minz-bon-bon (computergeneriert)
WortzerlegungPfefferminzBonbon
eWDG, 1974

Bedeutung

Bonbon mit Pfefferminzgeschmack

Typische Verbindungen
computergeneriert

lutschen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Pfefferminzbonbon‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Lisa verzichtete auf das Waschen, aß einen Pfefferminzbonbon und kämmte sich die Haare vor dem Taschenspiegel.
Jentzsch, Kerstin: Seit die Götter ratlos sind, München: Heyne 1999 [1994], S. 43
Wenn er ein abgelutschtes Pfefferminzbonbon auf der Straße sucht, findet er eine Diamantenkrawattennadel.
Der Tagesspiegel, 03.01.2004
Taubman döste dazu passend im Gerichtssaal herum und lutschte Pfefferminzbonbons.
Die Zeit, 06.05.2002, Nr. 18
Damals kauften sie in der Post, die gleichzeitig Tante-Emma-Laden war, ihre sauren Drops, Pfefferminzbonbons und Schokoriegel.
Die Zeit, 24.10.2011, Nr. 43
Was zunächst international nur als Marke für Pfefferminzbonbons bekannt war, entwickelte sich zum Markendach für 80 verschiedene Produkte von Bonbons bis zu einem Mineralwasser.
Die Welt, 04.09.2004
Zitationshilfe
„Pfefferminzbonbon“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Pfefferminzbonbon>, abgerufen am 16.11.2018.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Pfefferminz
Pfefferling
Pfefferküchler
Pfefferkuchenmann
Pfefferkuchenhäuschen
Pfefferminzbruch
Pfefferminze
Pfefferminzgeschmack
Pfefferminzlikör
Pfefferminzöl