Pfeifenkopf, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungPfei-fen-kopf (computergeneriert)
WortzerlegungPfeifeKopf
Wortbildung mit ›Pfeifenkopf‹ als Letztglied: ↗Meerschaumpfeifenkopf
eWDG, 1974

Bedeutungen

1.
Kopf einer Tabakspfeife
Beispiele:
er hielt das Streichholz über den Pfeifenkopf
Denn jedesmal bot er zum Schluß eine Wette an, um ... einen Pfeifenkopf Tabak [WelkHoher Befehl248]
2.
salopp, Schimpfwort Pfeife

Typische Verbindungen zu ›Pfeifenkopf‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Tasse

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Pfeifenkopf‹.

Verwendungsbeispiele für ›Pfeifenkopf‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Noch sehe ich, wie er die Hand drehte, die um den Pfeifenkopf geschlossen war, und mit dem Stil nach dem Draußen zeigte.
Die Zeit, 24.11.1949, Nr. 47
Das brave Kind versorgt nur die Pfeifenköpfe mit glühenden Kohlen.
Süddeutsche Zeitung, 24.02.1994
Ein Drogenschnelltest fiel positiv aus, außerdem wurden Cannabis und ein Pfeifenkopf gefunden.
Der Tagesspiegel, 04.04.2005
Uwe Everding zog mit steil angewinkeltem Ellbogen die Flamme seines Feuerzeugs in den Pfeifenkopf.
Suter, Martin: Lila, Lila, Zürich: Diogenes 2004, S. 149
Die Boches aber sahen in ihm den Windhund, gegenüber dem soliden Kachelofen Hindenburg, den man auf Pfeifenköpfe malen konnte.
Tucholsky, Kurt: An Hedwig Müller, 23.02.1935. In: ders., Kurt Tucholsky, Werke - Briefe - Materialien, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1935], S. 16391
Zitationshilfe
„Pfeifenkopf“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Pfeifenkopf>, abgerufen am 21.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Pfeifendeckel
Pfeifenbesteck
Pfeifenbeschlag
pfeifen
Pfeife
Pfeifenmann
Pfeifenqualm
Pfeifenrauch
Pfeifenraucher
Pfeifenreiniger