Pfeifenspitze, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungPfei-fen-spit-ze
WortzerlegungPfeifeSpitze1
eWDG, 1974

Bedeutung

Mundspitze einer Tabakspfeife

Verwendungsbeispiele für ›Pfeifenspitze‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Lächelnd tippt der weise Mann uns mit der Pfeifenspitze auf die Schulter, rückt die Dinge in ihre natürliche Ordnung, steckt an mit seinem Lächeln.
Die Zeit, 29.08.1946, Nr. 28
Nachdenklich kraute sich Herr Felician mit der Pfeifenspitze den Nasenflügel.
Ganghofer, Ludwig: Der Dorfapostel, Stuttgart: Adolf Bonz 1917 [1900], S. 98
Von der größten Orgel des Mini-Museums sieht man im Saal nur wenig – außer ein paar Pfeifenspitzen.
Süddeutsche Zeitung, 24.12.1998
Zitationshilfe
„Pfeifenspitze“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Pfeifenspitze>, abgerufen am 19.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Pfeifensignal
Pfeifenrohr
Pfeifenreiniger
Pfeifenraucher
Pfeifenrauch
Pfeifenständer
Pfeifenstopfer
Pfeifenstrauch
Pfeifentabak
Pfeifente