Pfeifton, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungPfeif-ton (computergeneriert)
WortzerlegungpfeifenTon1
eWDG, 1974

Bedeutung

Ton wie von einer Pfeife, das Pfeifen
Beispiel:
da ließen sich die einschlagenden Granaten von solchen Pfeiftönen begleiten [M. WalserinErkundungen229]

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ohr durchdringend ertönen erzeugen leise schrill unangenehm

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Pfeifton‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein gellender Pfeifton kündigt an, wann wieder Zeit zum Mampfen ist.
Der Tagesspiegel, 05.09.2000
Zur gleichen Zeit gab er einen schwer zu beschreibenden Pfeifton von sich.
Süddeutsche Zeitung, 18.07.1998
Manchmal schnarcht sie, gleichlaut die Steuermännin, doch mit Pfeiftönen versetzt.
Grass, Günter: Die Rättin, Darmstadt: Luchterhand 1986, S. 89
Aber Jumbo schwebte auf den Zehen und saugte die Luft mit hohen Pfeiftönen in sich hinein.
Hausmann, Manfred: Abel mit der Mundharmonika. In: ders., Gesammelte Werke, Berlin: Fischer 1983 [1932], S. 180
Nur wenn die Lokomotive schrille Pfeiftöne ausstieß, schreckte sie hoch.
Pressler, Mirjam: Malka Mai, Weinheim Basel: Beltz & Gelberg 2001, S. 306
Zitationshilfe
„Pfeifton“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Pfeifton>, abgerufen am 14.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Pfeifsignal
Pfeifkonzert
Pfeifkessel
Pfeifinstrument
Pfeifhase
Pfeil
pfeilartig
Pfeildiagramm
pfeilen
Pfeiler