Pferdeapfel, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungPfer-de-ap-fel (computergeneriert)
WortzerlegungPferdApfel
eWDG, 1974

Bedeutung

umgangssprachlich Kot des Pferdes
Beispiel:
Pferdeäpfel sammeln

Thesaurus

Synonymgruppe
Pferdeapfel · Pferdeexkrement · Rossknödel
Oberbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

bewerfen dampfend einsammeln riechen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Pferdeapfel‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und dann gibt es noch das Problem mit den Pferdeäpfeln.
Der Tagesspiegel, 17.02.2005
Er rieb erneut am Pferdeapfel, und dieses Mal kam sogar ein Wurm heraus.
Süddeutsche Zeitung, 13.03.1999
Denn ich hatte gestern auf dem Campo S. Polo bereits den dritten Pferdeapfel entdecken können.
Morgner, Irmtraud: Leben und Abenteuer der Trobadora Beatriz nach Zeugnissen ihrer Spielfrau Laura, Berlin: Aufbau-Verl. 1974, S. 428
Der Junge bückte sich, kratzte die Pferdeäpfel auf der Straße zusammen und schüttete sie in die Eimer.
Bieler, Manfred: Der Bär, Hamburg: Hoffmann und Campe 1983, S. 207
Wir gruben unsere Gärtchen um und säten Radieschen, pflanzten Kartoffeln und waren hinter jedem Pferdeapfel her.
Loest, Erich: Völkerschlachtdenkmal, München: Dt. Taschenbuch-Verl. 1987 [1984], S. 151
Zitationshilfe
„Pferdeapfel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Pferdeapfel>, abgerufen am 21.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Pferdeanhänger
Pferdeaas
Pferdchen
Pferd
pferchen
Pferdearbeit
Pferdeaufzucht
Pferdebahn
Pferdebestand
Pferdebohne