Pferdebestand

GrammatikSubstantiv
WorttrennungPfer-de-be-stand

Typische Verbindungen
computergeneriert

reduzieren

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Pferdebestand‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und dabei ist gerade gegenwärtig der Pferdebestand so außerordentlich kostbar.
Vossische Zeitung (Abend-Ausgabe), 23.03.1918
Der Pferdebestand sinkt langsam entsprechend dem gesteigerten Einsatz von Schleppern.
Maier-Bode, Friedrich Wilhelm (Hg.), Das Buch des Bauern, Hiltrup (Westf.): Landwirtschaftsverl. 1954 [1953], S. 469
Das ist unangenehm, besonders bei einer Schwadron mit so renommiertem Pferdebestand, aber was bleibt übrig?
Bergengruen, Werner: Der letzte Rittmeister, Berlin: Deutsche Buch-Gemeinschaft 1956 [1952], S. 133
Das Privileg, einen Totalisator zu betreiben, erhalten sie ausdrücklich zum Schutz des allgemeinen Pferdebestands.
Süddeutsche Zeitung, 22.05.1996
Muß der Pächter oder der Verpächter den zusammengeschmolzenen Pferdebestand durch Neuanschaffung ergänzen?
Zimmermann, Theo: Der praktische Rechtsberater, Gütersloh: Bertelsmann [1968] [1957], S. 99
Zitationshilfe
„Pferdebestand“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Pferdebestand>, abgerufen am 22.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Pferdebahn
Pferdeaufzucht
Pferdearbeit
Pferdeapfel
Pferdeanhänger
Pferdebohne
Pferdebremse
Pferdebulette
Pferdebürste
Pferdedecke