Pferdegespann, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungPfer-de-ge-spann
eWDG, 1974

Bedeutung

Beispiel:
es kam zu einem Zusammenstoß zwischen einer Straßenbahn und einem Pferdegespann

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bauer Kutsche Traktor geschmückt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Pferdegespann‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wenn es doch mal passierte, bat man einen Bauern um ein Pferdegespann.
Der Tagesspiegel, 26.03.2004
Die ältesten Stücke - darunter individuell gefertigte Autos und Pferdegespanne - sind bis zu 90 Jahre alt.
Die Welt, 17.11.2004
Und es gibt natürlich, in der Garage, das Auto, das an die Stelle der feierlichen alten Pferdegespanne getreten ist.
Die Zeit, 11.11.1994, Nr. 46
Traktoren und Pferdegespanne fuhren die vollen Wagen von den größeren Feldflächen ab.
Marchwitza, Hans: Roheisen, Berlin: Verlag Tribüne Berlin 1955, S. 185
Die Verwendung von Pferdegespannen als Zugkraft für die Bodenbearbeitungsgeräte tritt heute zugunsten der Verwendung von Schleppern zurück.
o. A.: Ratgeber für den Feingemüsebau im Freiland, Berlin: VEB Dt. Landwirtschaftsverl 1962, S. 57
Zitationshilfe
„Pferdegespann“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Pferdegespann>, abgerufen am 10.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Pferdegesicht
Pferdegeschirr
Pferdegerippe
Pferdegebiss
Pferdegalopp
Pferdegetrappel
Pferdegöpel
Pferdegurt
Pferdehaar
Pferdehalfter