Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Pferdehandel, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Pfer-de-han-del
Wortzerlegung Pferd Handel1

Verwendungsbeispiele für ›Pferdehandel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nach dem Verkauf des kollerigen Wallachs bricht bei uns der Pferdehandel aus. [Strittmatter, Erwin: Der Laden, Berlin: Aufbau-Verl. 1983, S. 318]
Reitsport braucht den Pferdehandel, und der Handel braucht den Sport. [Die Zeit, 06.05.1999, Nr. 19]
Wenn der Dollar steigt, blüht das US‑Geschäft, auch im Pferdehandel. [Süddeutsche Zeitung, 02.12.2000]
Der Pferdehandel ist ein hektisches Geschäft, und es bleibt wenig Zeit für sentimentale Erinnerungen. [Die Zeit, 05.01.2007, Nr. 08]
Kaum sonstwo spielen Fantasiepreise eine so große Rolle wie im Pferdehandel. [Süddeutsche Zeitung, 28.08.2004]
Zitationshilfe
„Pferdehandel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Pferdehandel>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Pferdehalter
Pferdehals
Pferdehalfter
Pferdehaar
Pferdegöpel
Pferdeheilkunde
Pferdehuf
Pferdehändler
Pferdejunge
Pferdekadaver