Pferdehuf, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Pferdehuf(e)s · Nominativ Plural: Pferdehufe
WorttrennungPfer-de-huf (computergeneriert)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Getrappel Klappern Trappeln klappern

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Pferdehuf‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Grässlich verstümmelt, förmlich zerstampft von Pferdehufen findet man sie auf der Straße.
Süddeutsche Zeitung, 14.01.2003
Die Pferdehufe, die nach einer Weile vernehmbar wurden, klangen hohl.
Schaper, Edzard: Der Henker, Zürich: Artemis 1978 [1940], S. 464
Das Klappern der Pferdehufe auf der Dorfstraße lässt einige Bewohner zum Fenster hinausschauen und grüßen.
Die Zeit, 21.10.1999, Nr. 43
Er sieht immer dieselben kreisenden Speichen, Pferdehufe und pelzumwickelten Beine.
Kolbenheyer, Erwin Guido: Das Gestirn des Paracelsus, München: J.F. Lehmanns 1964 [1921], S. 430
In der Nähe des Bahnhofs höre ich dumpfes Getrappel von Pferdehufen.
Toller, Ernst: Eine Jugend in Deutschland, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1985 [1933], S. 30
Zitationshilfe
„Pferdehuf“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Pferdehuf>, abgerufen am 15.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Pferdeheilkunde
Pferdehändler
Pferdehandel
Pferdehalter
Pferdehals
Pferdejunge
Pferdekadaver
Pferdeknecht
Pferdekopf
Pferdekoppel