Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Pferdekopf, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Pferdekopf(e)s · Nominativ Plural: Pferdeköpfe
Aussprache 
Worttrennung Pfer-de-kopf
Wortzerlegung Pferd Kopf

Typische Verbindungen zu ›Pferdekopf‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Pferdekopf‹.

Verwendungsbeispiele für ›Pferdekopf‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der im Knochen eingravierte Pferdekopf stammt vermutlich sogar von einem »steinzeitlichen« Künstler unseres Jahrhunderts. [Die Zeit, 18.12.1995, Nr. 51]
Und daraufhin haben wir es im Büro Pferdekopf genannt, und das gelangte dann an die Presse. [Süddeutsche Zeitung, 03.07.2001]
Um den »Pferdekopf« herum hat sich die Gaswolke bereits aufgelöst. [Die Zeit, 20.04.2013 (online)]
Die oberen Enden dieser Bretter erhielten als Schmuck die Pferdeköpfe der Niedersachsenrösser. [Die Zeit, 18.10.1991, Nr. 43]
Jetzt und jetzt in ihrem Rahmen konnte der Knecht erscheinen, den demütigen Pferdekopf hinter sich. [Gütersloh, Albert Paris: Sonne und Mond, München: Piper 1984 [1962], S. 179]
Zitationshilfe
„Pferdekopf“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Pferdekopf>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Pferdeknecht
Pferdekadaver
Pferdejunge
Pferdehändler
Pferdehuf
Pferdekoppel
Pferdekraft
Pferdekrippe
Pferdekunde
Pferdekur