Pfingstfest, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungPfingst-fest
WortzerlegungPfingstenFest
eWDG, 1974

Bedeutung

Beispiel:
frohes, fröhliches Pfingstfest!

Thesaurus

Synonymgruppe
Pfingsten · Pfingstfest
Oberbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

christlich diesjährig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Pfingstfest‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ohne dieses erste Pfingstfest würden wir unsere Welt nicht wieder erkennen.
Die Welt, 10.06.2000
Zum deutschen Pfingstfest aber wurde deutlich, wie mühsam dies sein wird.
Die Zeit, 24.05.1991, Nr. 22
Soviel glaubt er nach dem Verlauf dieses Pfingstfestes sagen zu können.
Horster, Hans-Ulrich [d.i. Rhein, Eduard]: Ein Herz spielt falsch, Köln: Lingen 1991 [1950], S. 153
Zum Pfingstfest des nächsten Jahres, ein Jahr nach ihrer Verheiratung, wurde ihnen ein Töchterlein geboren.
Courths-Mahler, Hedwig: Ich lasse dich nicht, Augsburg: Weltbild Verl. 1992 [1912], S. 210
Das war also eine raffinierte Teufelei, ausgedacht, um meiner Familie und mir das Pfingstfest zu verderben.
Bebel, August: Aus meinem Leben. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1910], S. 8081
Zitationshilfe
„Pfingstfest“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Pfingstfest>, abgerufen am 18.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Pfingstferien
Pfingstfeiertag
Pfingsten
Pfingstbrauch
Pfingstbewegung
Pfingstfeuer
Pfingstgottesdienst
pfingstlerisch
pfingstlich
Pfingstmontag