Pfingstmontag, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungPfingst-mon-tag
WortzerlegungPfingstenMontag
eWDG, 1974

Bedeutung

Montag des Pfingstfestes, zweiter Pfingstfeiertag

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abschaffung Arbeitstag Bettag Bundesversammlung Christi Himmelfahrt Feiertag Finale Fronleichnam Gottesdienst Himmelfahrt Himmelfahrtstag Karfreitag Mühlentag Nachmittag Nacht Ostermontag Pfingstsonntag Rehling Sonnabend Streichung Verzicht abschaffen abstürzen begehen feiern gestrig opfern streichen veranstalten öffnen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Pfingstmontag‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nacht der offenen Kirchen ist in der Nacht zum Pfingstmontag.
Der Tagesspiegel, 14.05.2005
Also ging es im letzten Spiel am Pfingstmontag um den siebten Platz.
Die Welt, 06.06.2001
Den Pfingstmontag will er zur Finanzierung der Pflege Versicherung opfern.
Die Zeit, 13.11.1992, Nr. 47
Am folgenden Morgen, am Pfingstmontag, fuhr er in die Stadt zurück.
Noll, Dieter: Die Abenteuer des Werner Holt, Berlin: Aufbau-Verl. 1984 [1963], S. 323
So hätte sich an einem der verkehrsreichsten Tage, am Pfingstmontag, lediglich ein schwerer Verkehrsunfall auf den Reichsautobahnen ergeben.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1938]
Zitationshilfe
„Pfingstmontag“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Pfingstmontag>, abgerufen am 19.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
pfingstlich
pfingstlerisch
Pfingstgottesdienst
Pfingstfeuer
Pfingstfest
Pfingstnelke
Pfingstochse
Pfingstpartie
Pfingstpredigt
Pfingstrose