Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Pflanze, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Pflanze · Nominativ Plural: Pflanzen
Aussprache 
Worttrennung Pflan-ze
Wortbildung  mit ›Pflanze‹ als Erstglied: Pflanzen fressend · Pflanzenabdruck · Pflanzenart · Pflanzenarzt · Pflanzenbau · Pflanzenbestimmung · Pflanzenbewässerung · Pflanzenbezeichnung · Pflanzenbutter · Pflanzenchemie · Pflanzendecke · Pflanzenesser · Pflanzenextrakt · Pflanzenfamilie · Pflanzenfarbstoff · Pflanzenfaser · Pflanzenfett · Pflanzenfresser · Pflanzengattung · Pflanzengemeinschaft · Pflanzengeografie · Pflanzengeographie · Pflanzengesellschaft · Pflanzengift · Pflanzenharz · Pflanzenhygiene · Pflanzenkenner · Pflanzenkost · Pflanzenkrankheit · Pflanzenkrebs · Pflanzenkultur · Pflanzenkunde · Pflanzenlehre · Pflanzenleuchte · Pflanzenmark · Pflanzenmedizin · Pflanzennahrung · Pflanzenpathologie · Pflanzenphysiologie · Pflanzenproduktion · Pflanzenreich · Pflanzensaft · Pflanzensamen · Pflanzensauger · Pflanzenschutz · Pflanzenschutzimpfung · Pflanzenschädling · Pflanzensorte · Pflanzensoziologie · Pflanzensymbiose · Pflanzenteil · Pflanzenwanne · Pflanzenwelt · Pflanzenwespe · Pflanzenwuchs · Pflanzenzelle · Pflanzenzüchter · Pflanzenzüchtung · Pflanzenöl · Pflänzchen · pflanzenfressend · pflanzenhaft
 ·  mit ›Pflanze‹ als Letztglied: Adventivpflanze · Allerweltspflanze · Ampelpflanze · Anispflanze · Aquarienpflanze · Aquariumspflanze · Arzneipflanze · Bastardpflanze · Baumwollpflanze · Blattpflanze · Blütenpflanze · Dekorationspflanze · Eierpflanze · Einjahrespflanze · Eispflanze · Fangpflanze · Farnpflanze · Faserpflanze · Fettpflanze · Freilandpflanze · Futterpflanze · Färberpflanze · Gartenpflanze · Gastpflanze · Gefäßpflanze · Gemüsepflanze · Genpflanze · Gespinstpflanze · Gesteinspflanze · Gewächshauspflanze · Gewürzpflanze · Giftpflanze · Graspflanze · Großstadtpflanze · Grünpflanze · Heilpflanze · Hängepflanze · Indigopflanze · Indikatorpflanze · Industriepflanze · Jungpflanze · Kaffeepflanze · Kalkpflanze · Kannenpflanze · Kartoffelpflanze · Kieselpflanze · Kletterpflanze · Kompasspflanze · Kriechpflanze · Kulturpflanze · Kurztagpflanze · Kübelpflanze · Lagerpflanze · Lampionpflanze · Langtagpflanze · Leitpflanze · Matepflanze · Moorpflanze · Moospflanze · Mutterpflanze · Nesselpflanze · Nutzpflanze · Patschulipflanze · Pionierpflanze · Rankenpflanze · Rapspflanze · Reispflanze · Rosettenpflanze · Ruderalpflanze · Rutenpflanze · Saftpflanze · Salatpflanze · Salzpflanze · Samenpflanze · Sandpflanze · Schattenpflanze · Schlingpflanze · Schmarotzerpflanze · Sinnpflanze · Sonnenpflanze · Sporenpflanze · Stadtpflanze · Sumpfpflanze · Tabakpflanze · Textilpflanze · Tomatenpflanze · Topfpflanze · Trachtpflanze · Treibhauspflanze · Tropenpflanze · Unkrautpflanze · Urpflanze · Wasserpflanze · Wetterpflanze · Wildpflanze · Windschutzpflanze · Wirtspflanze · Wüstenpflanze · Zeigerpflanze · Zierpflanze · Zimmerpflanze · Zitruspflanze · Zwergpflanze · Zwiebelpflanze · Ölpflanze · Überpflanze
eWDG

Bedeutungen

1.
lebender Organismus, der aus anorganischen Stoffen mit Hilfe von Lichtenergie, selten mit chemischer Energie organische Stoffe aufbaut, meist grünendes Gewächs
Beispiele:
eine harte, kräftige, empfindliche, geschützte Pflanze
niedere, exotische, immergrüne, Fleisch fressende, zweijährige Pflanzen
die Pflanze wächst wild, wuchert, wird im Freien, im Gewächshaus, Zimmer gezogen, gezüchtet
Pflanzen verziehen, sammeln
die Pflanze treibt Zweige, Knospen, sprosst, sprießt, schießt in die Höhe, blüht, trägt Früchte, welkt
diese Pflanze geht ein, stirbt ab, hat eine kurze, lange Lebensdauer
manche Tiere ernähren sich nur von Pflanzen
2.
salopp durch eine auffällige, oft negative Eigenschaft gekennzeichneter Mensch
Beispiele:
das ist eine merkwürdige, unangenehme Pflanze
eine echte Berliner Pflanze (= eine flotte, schlagfertige Berlinerin)
Dieses Wort ist Teil des Wortschatzes für das Goethe-Zertifikat A2.
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Pflanze · pflanzen · Pflanzer · Pflanzung
Pflanze f. ‘Gewächs’, ahd. phlanza ‘Schößling’ (um 900), mhd. phlanze ‘Setzreis, Pflanzung, Same, Abstammung’, mnd. mnl. aengl. plante, nl. plant sind Entlehnungen aus lat. planta ‘Setzling, Pfropfreis, Schößling’, wohl einer postverbalen Rückbildung aus lat. plantāre ‘(be)pflanzen’, (zu lat. planta ‘Sohle’), eigentlich ‘den Boden zum Pflanzen, zum Säen ebnen, die Erde um den Setzling mit der Sohle festtreten’. Lat. planta und seine Entlehnungen stehen zunächst für ‘Setzreis’; erst im 13. Jh. entwickelt mlat. planta die allgemeine Bedeutung ‘Pflanze’ (als Oberbegriff), die im 16. Jh. im Zusammenhang mit botanischen Studien ins Dt. aufgenommen wird. Übertragung (in spöttischem oder geringschätzigem Sinne) auf Menschen begegnet seit dem 18. Jh. pflanzen Vb. ‘ein Setzreis, eine Pflanze mit den Wurzeln in die Erde setzen’, ahd. phlanzōn ‘einen Schößling, Setzling pflanzen’ (um 800), mhd. phlanzen, mnd. planten, abgeleitet vom Substantiv. Pflanzer m. ‘wer pflanzt’, ahd. phlanzāri (8. Jh.), mhd. phlanzære, phlanzer. Die Bedeutung ‘Besitzer einer Pflanzung in Übersee, Kolonist’ folgt engl. bzw. nl. planter (18. Jh.). Pflanzung f. ‘das Pflanzen, bepflanzte Fläche, Plantage’, ahd. phlanzunga ‘das Pflanzen, Anpflanzen, Fortpflanzen’ (8. Jh.), mhd. phlanzunge, mnd. plantinge.

Thesaurus

Botanik
Synonymgruppe
Gewächs  ●  Pflanze  Hauptform
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Pflanze‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Pflanze‹.

Verwendungsbeispiele für ›Pflanze‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein Angießen der Pflanzen mit einem entsprechenden Mittel ist arbeitsaufwendig. [o. A.: Ratgeber für den Feingemüsebau im Freiland, Berlin: VEB Dt. Landwirtschaftsverl 1962, S. 276]
Hier kommt es um so mehr darauf an, die für kleinere Räume angenehmsten Pflanzen auszuwählen. [Oheim, Gertrud: Das praktische Haushaltsbuch, Gütersloh: Bertelsmann 1967 [1954], S. 127]
Aber auch bei höheren Pflanzen kommt regelmäßig ein Abbau der Proteine vor. [Nultsch, Wilhelm: Allgemeine Botanik, Stuttgart: Thieme 1986 [1964], S. 301]
Die zu dem Aufbau notwendige Energie entnimmt die Pflanze dem Sonnenlicht. [Frisch, Karl von: Du und das Leben, Berlin: Verlag d. Druckhauses Tempelhof 1947 [1947], S. 66]
Dorthin hatten Adlige fremde Pflanzen bringen lassen, die er studieren konnte. [Die Zeit, 02.09.1999, Nr. 36]
Zitationshilfe
„Pflanze“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Pflanze>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Pflanz
Pfister
Pfirsichspalier
Pfirsichkern
Pfirsichhaut
Pflanzen fressend
Pflanzenabdruck
Pflanzenanatomie
Pflanzenart
Pflanzenarzt