Pflaumenmus, das oder der

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Pflaumenmuses · Nominativ Plural: Pflaumenmuse · wird meist im Singular verwendet
Nebenform landschaftlich Pflaumenmus · Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Pflaumenmuses · Nominativ Plural: Pflaumenmuse · wird meist im Singular verwendet
Aussprache  [ˈpflaʊ̯mənˌmuːs]
Worttrennung Pflau-men-mus
Wortzerlegung PflaumeMus
ZDL-Vollartikel

Bedeutung

besonders D-Mittelost aus Pflaumen (1), meist Pflaumen (1 b), durch Einkochen zubereiteter Fruchtbrei, der vor allem als Brotaufstrich verwendet wird
Während im Handel die Bezeichnung Pflaumenmus dominiert, sind im Süden des Sprachraums in der gesprochenen Sprache andere Benennungen verbreitet.
Kollokationen:
als Akkusativobjekt: Pflaumenmus kochen
Stichwort ist Apposition: ein Glas Pflaumenmus
Beispiele:
Pflaumenmus: Zwei Kilo reife Pflaumen waschen, entsteinen und mit ganz wenig Wasser in einen großen flachen Topf geben. Je einen TL Nelken‑ und Zimtpulver zugeben und langsam unter häufigem Rühren weich kochen. 200 g Zucker zugeben und mit dem Stabmixer musig rühren. Im vorgeheizten Ofen bei 160 Grad eine Stunde ohne umzurühren einkochen lassen. Wieder 200 g Zucker zugeben und ein bis zwei Stunden einkochen. [Leipziger Volkszeitung, 27.08.2016]
Der alte Mühlhäuser reklamiert für sich, das ultimative Geheimnis des Pflaumenmuses zu kennen. Hat ihm doch seine Großmutter Nelli[…] das einzig wahre Pflaumenmusgeheimnis hinterlassen. Dabei[…] würden die Pflaumen in einer Pfanne im Ofen gebacken und nicht etwa, wie oft irrtümlich angenommen, im Topf gekocht. »Das ist nur Marmelade und hat mit echtem Mus nichts zu tun«, sagt er verächtlich. [Thüringer Allgemeine, 10.09.2020]
Bei den Füllungen [der Pfannkuchen] kommen in der Regel Pflaumenmus oder Himbeer‑Johannisbeer‑Marmelade zum Einsatz. [Thüringer Allgemeine, 20.02.2020]
Er will später den Gästen zeigen, wie Latwerge gekocht wird, Pflaumenmus, nach einem uralten Geheimrezept, das in seiner Familie überliefert wurde. [Allgemeine Zeitung, 11.09.2019]
Das Fruchtfleisch der Pflaume ist saftiger, süßer und weicher als das der Zwetschge, bei der sich, im Gegensatz zur Pflaume, der Stein leicht vom Fruchtfleisch trennen lässt. Das Fazit: Für Bäcker und Konditoren wie auch für Kompott ist die Zwetschge erste Wahl, zum Einkochen für Pflaumenmus, auch »Powidl« genannt, ist die Pflaume unschlagbar. [Mittelbayerische, 04.09.2015]
Warum müssen gleich fünf angefangene Schraubgläser mit dem süßen Brotaufstrich im Kühlschrank stehen und viel Platz wegnehmen? Wer so fragt, hat die Rechnung ohne den Geschmack der anderen Familienmitglieder gemacht. Vater mag den Pflaumenmus, die Mutter steht total auf Erdbeere und Kirsche, die Tochter schwört auf die Himbeermarmelade. [Schweriner Volkszeitung, 23.02.2009] ungewöhnl. Genus

letzte Änderung:

Thesaurus

Synonymgruppe
Pflaumenmus  ●  ↗Powidl  österr.

Typische Verbindungen zu ›Pflaumenmus‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Pflaumenmus‹.

Zitationshilfe
„Pflaumenmus“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Pflaumenmus>, abgerufen am 13.05.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Pflaumenmarmelade
Pflaumenkuchen
Pflaumenkraut
Pflaumenkompott
Pflaumenkern
Pflaumenpfingsten
Pflaumenschnaps
Pflaumenstiel
Pflaumentoffel
pflaumenweich