Pflegeanstalt, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungPfle-ge-an-stalt
WortzerlegungPflegeAnstalt

Typische Verbindungen
computergeneriert

Direktor Einweisung Insasse Leiter Unterbringung einweisen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Pflegeanstalt‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ab sofort wurden die Patienten unauffälliger, in unzähligen Pflegeanstalten des gesamten Reichs umgebracht.
Die Zeit, 11.10.2006, Nr. 42
Vor 1945 hatte er darüber entschieden, wer als »unheilbarer Fall« in die »Pflegeanstalten« abgeschoben wurde.
konkret, 1986
Auf die in Pflegeanstalten üblichen chemisch beruhigenden Medikamente kann weitgehend verzichtet werden.
Der Spiegel, 14.05.1984
In den Gaskammern im Osten des Reichs und in einigen Pflegeanstalten ging das Morden aber weiter.
Süddeutsche Zeitung, 12.04.2001
Der Reichsverband der privaten gemeinnützigen Pflegeanstalten Deutschlands trat gestern im Hause der Allgemeinen deutschen Hygieneausstellung am Kaiserdamm zu einer Tagung zusammen.
Vossische Zeitung (Morgen-Ausgabe), 06.03.1925
Zitationshilfe
„Pflegeanstalt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Pflegeanstalt>, abgerufen am 12.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Pflege
pflaumweich
Pflaumenwickler
pflaumenweich
Pflaumentoffel
Pflegearbeit
pflegearm
Pflegebedarf
pflegebedürftig
Pflegebedürftige