Pflegeheim, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Aussprache 
Worttrennung Pfle-ge-heim
Wortzerlegung PflegeHeim
eWDG, 1974

Bedeutung

Einrichtung zur stationären Betreuung von Pflegefällen
Beispiel:
sie geht in ein Pflegeheim

Typische Verbindungen zu ›Pflegeheim‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Pflegeheim‹.

Verwendungsbeispiele für ›Pflegeheim‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dafür hatte das ständig überforderte Personal im Pflegeheim aber keine Zeit.
Der Tagesspiegel, 04.12.2001
Nur in einem stationären Pflegeheim ist die häusliche Pflege ausgeschlossen.
Süddeutsche Zeitung, 19.11.1994
Die Bewohner bezahlen in Feierabendheimen 105 Mark, in Pflegeheimen 120 Mark monatlich.
Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - A. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 669
Ich habe als Kind die Kinderlähmung gehabt und kam hierher in dieses Pflegeheim.
Späth, Gerold: Commedia, Frankfurt a. M.: S. Fischer 1980 [1980], S. 201
W. studierte Medizin, schloß ihre Ausbildung als Allgemeinmedizinerin ab und arbeitete in einem Pflegeheim für Alte und Behinderte.
Baumgartner, Gabriele u. Hebig, Dieter (Hg.): Biographisches Handbuch der SBZ/DDR - W. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1997], S. 15129
Zitationshilfe
„Pflegeheim“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Pflegeheim>, abgerufen am 28.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Pflegegrad
Pflegegeld
Pflegefamilie
Pflegefall
Pflegefachkraft
Pflegekasse
Pflegekind
Pflegekosten
Pflegekraft
pflegeleicht