Pflegemittel, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Pflegemittels · Nominativ Plural: Pflegemittel
Aussprache 
Worttrennung Pfle-ge-mit-tel
Wortzerlegung Pflege Mittel
Wortbildung  mit ›Pflegemittel‹ als Letztglied: Haarpflegemittel · Hautpflegemittel · Körperpflegemittel · Schuhpflegemittel · Schönheitspflegemittel · Zahnpflegemittel
eWDG

Bedeutung

Beispiele:
ein Reinigungs‑ und Pflegemittel für den Haushalt
dieses Schönheitsmittel ist gleichzeitig auch ein Pflegemittel

Thesaurus

Synonymgruppe
Pflegemittel [Hinweis: weitere Informationen erhalten Sie durch Ausklappen des Eintrages]
Oberbegriffe
  • nicht lebendes Objekt · unbelebtes Objekt

Typische Verbindungen zu ›Pflegemittel‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Pflegemittel‹.

Verwendungsbeispiele für ›Pflegemittel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zudem sollte die Haut mit fettenden Pflegemitteln geschmeidig gehalten werden. [Bild, 17.10.2002]
Pflegemittel wie Windeln sollten die Pfleger aber selbst verordnen dürfen. [Die Zeit, 23.08.2007, Nr. 35]
Aus den Pflegemitteln für den Lustgarten könne man die nicht abzweigen. [Der Tagesspiegel, 01.10.2003]
Kontaktlinsenträger geben samt Pflegemittel jährlich zwischen 400 und 1200 Mark aus. [Die Welt, 25.08.1999]
Man spart das Geld für die Schuhcreme und hat dazu noch ein farbneutrales Pflegemittel. [Bild, 13.10.1997]
Zitationshilfe
„Pflegemittel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Pflegemittel>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Pflegemaßnahme
Pflegeleistung
Pflegekraft
Pflegekosten
Pflegekind
Pflegemutter
Pflegenest
Pflegenotstand
Pflegeperson
Pflegepersonal