Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Pflichterfüllung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Pflichterfüllung · Nominativ Plural: Pflichterfüllungen
Aussprache 
Worttrennung Pflicht-er-fül-lung
Wortzerlegung Pflicht Erfüllung
eWDG

Bedeutung

Beispiele:
er war ein Mensch von gewissenhafter, untadeliger Pflichterfüllung
sie fand ihren Trost in täglicher Pflichterfüllung

Typische Verbindungen zu ›Pflichterfüllung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Pflichterfüllung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Pflichterfüllung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wie dürfte sie sich jetzt, in dieser Stunde ihres Volkes, einer lächerlich geringfügigen Pflichterfüllung entziehen? [Werfel, Franz: Die Vierzig Tage des Musa Dagh I, Stockholm: Bermann – Fischer 1947 [1933], S. 346]
Zusammen mit der Schule kommen sie damit auf wöchentlich mehr als fünfzig Stunden Pflichterfüllung. [Die Zeit, 07.05.1998, Nr. 20]
Und er ist ein moderner Trainer, der vom Ergebnis her beurteilt werden will, nicht nach künstlichen Standards wie Pflichterfüllung. [Die Welt, 08.03.2006]
Weil Gott es will und aus reiner Pflichterfüllung – das war Forschen einmal. [Der Tagesspiegel, 05.03.2002]
Der Tag ist von nun an graue Pflichterfüllung, die Nacht eröffnet eine ekstatische, sinnliche Welt. [Süddeutsche Zeitung, 18.05.2002]
Zitationshilfe
„Pflichterfüllung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Pflichterf%C3%BCllung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Pflichtenlehre
Pflichtenkreis
Pflichtenheft
Pflichteinstellung
Pflichteinlage
Pflichtexemplar
Pflichtfach
Pflichtfeuerwehr
Pflichtfigur
Pflichtgebot