Pflichtexemplar, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Aussprache 
Worttrennung Pflicht-ex-em-plar · Pflicht-ex-emp-lar
eWDG, 1974

Bedeutung

Verlagswesen Druckerzeugnis, das jmdm., besonders einer Bibliothek, unentgeltlich gegeben werden muss

Typische Verbindungen zu ›Pflichtexemplar‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Pflichtexemplar‹.

Verwendungsbeispiele für ›Pflichtexemplar‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auch für die Bibliotheken ist es lästig, denn sie wissen oft nicht mehr, wohin mit den Pflichtexemplaren.
Süddeutsche Zeitung, 06.04.1998
Die zwei Pflichtexemplare, die ihr früher von jedem in Rußland erschienenen Buch zustanden, erhält sie nicht mehr.
Die Zeit, 21.08.1995, Nr. 34
Es verhielt sich ähnlich mit den Empfangsscheinen über die erfolgte Lieferung der Pflichtexemplare.
Goldfriedrich, Johann: Geschichte des Deutschen Buchhandels vom Westfälischen Frieden bis zum Beginn der klassischen Litteraturperiode. In: Lehmstedt, Mark (Hg.) Geschichte des deutschen Buchwesens, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1908], S. 21959
Daher mussten die privilegierten Drucker eine größere Anzahl von Pflichtexemplaren - zumeist zwischen zehn und 30 - an die Behörden liefern.
Die Welt, 05.07.2000
So wollte er denn den Leipzigern gegenüber das Gesetz umgehen und von ihnen die drei Pflichtexemplare von unprivilegierten Büchern nicht erheben lassen.
Goldfriedrich, Johann: Geschichte des Deutschen Buchhandels vom Beginn der klassischen Litteraturperiode bis zum Beginn der Fremdherrschaft. In: Lehmstedt, Mark (Hg.) Geschichte des deutschen Buchwesens, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1909], S. 28868
Zitationshilfe
„Pflichtexemplar“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Pflichtexemplar>, abgerufen am 25.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Pflichterfüllung
Pflichtenlehre
Pflichtenkreis
Pflichtenheft
Pflichteinstellung
Pflichtfach
Pflichtfeuerwehr
Pflichtfigur
Pflichtgebot
Pflichtgefühl